„Die Party ist zu Ende, doch die nächste kommt bestimmt / Dazwischen Momente, die man gern noch mitnimmt“, sang Jan Delay einst. Einen dieser Momente hat nun der Kölner DJ Superpitcher produziert. Sein zweites Album ist keine Partypeitsche. Eher ein federweiches Kissen für die Stunden nach dem Bassinferno; elf romantisch verspielte Tracks zwischen Techno, Dub und Pop mit schwelgerischem Gesang.

Tipp: „Country Boy“ von Superpitcher