Die Doppelausstellung Neo Rauch – Begleiter ist die erste große Retrospektive auf das Werk eines der international renommiertesten deutschen Gegenwartskünstler. Die in seiner Heimatstadt Leipzig und in München zeitgleich laufenden Ausstellungen sind ein Höhepunkt des Ausstellungsjahres 2010 und finden anlässlich des 50. Geburtstags des Künstlers statt. Gezeigt werden etwa 120 Arbeiten, viele von Ihnen aus amerikanischem Privatbesitz und noch nie in Europa ausgestellt. Die in enger Zusammenarbeit mit Neo Rauch zusammengestellte Bildauswahl veranschaulicht dabei Entwicklungs- und Entstehungsprozesse in seinem Gesamtwerk, ist aber neben dem kunsthistorischen Wert vor allem ein sinnlicher Genuß. Der als aufwändiges Wendebuch mit zwei Covern gestaltete Katalog ist von beiden Seiten zu blättern und spiegelt in seiner Pracht die Bedeutung der Retrospektive. Mit Recht wird sie als bisher wichtigste Publikation über das Œuvre des Leipzigers bezeichnet. Die vielen großformatigen Abbildungen werden den Originalen in besonderer Weise gerecht. Zudem beschreiben langjährige Weggefährten darin höchst individuell, wie sie Rauchs Bilder erleben, darunter auch Künstlerkollegen wie Tuymans, Meese oder Borremans. In kurzen Essays interpretieren Kunstkritiker und Kunsthistoriker ausgesuchte Arbeiten ihrer Wahl. Und als textliches Highlight wird hier ein speziell für diesen Band geschriebener Essay von Uwe Tellkamp erstmals publiziert.