Der Titel „Assassin’s Creed: Brotherhood“ verrät bereits: Einzelgänger Ezio schart Verbündete um sich, allein ist er den Gefahren des antiken Rom nicht gewachsen. Die virtuelle Welt ist diesmal noch größer und noch schöner anzusehen, das Spielprinzip bleibt unangetastet. Erstmals gibt es einen Multiplayer-Modus, in dem man Zielpersonen exekutieren muss, bevor es Konkurrenten tun.