In Kakerlaken baden, Känguru-Hoden essen und am Lagerfeuer lästern: Gut zwei Wochen lang können wir erneut dabei zusehen, wie sich elf mehr oder weniger bekannte Promi-Nasen „Down Under“ endgültig ihre Karriere ruinieren. RTL lädt zum fünften Mal ins Dschungelcamp – leider folgten so schillernde Persönlichkeiten wie Tatjana Gsell oder Schäfer Heinrich in letzter Sekunde doch nicht dem Lockruf der Wildnis. Dafür fand man elf andere wahnsinnige, äh wagemutige Kandidaten. Hier ein kurzer Überblick:


Rainer Langhans
68er-Ikone und Komune-1-Mitbegründer. Hat als Vegetarier eine Klausel im Vertrag und braucht daher keine Kakerlagen oder Känguru-Hoden verspeisen – Skandal! Interessant: Er vergleicht das Dschungelcamp mit einer Komune. Freie Liebe inklusive? Wer würde sich da anbieten? Vielleicht…


Gitta Saxx
Das „Playmate des Jahrhunderts“ (ja ne, is klar) hat optisch durchaus etwas von Uschi Obermaier, der berühmt-berüchtigten Freundin von Rainer Langhans zu Komune-1-Zeiten. Mit ganz viel Glück geht da was!


Indira Weis
Ansonsten ist da ja auch noch die ehemalige Bro’Sis-Sängerin Indira. Dass die auf sonderbare Typen steht, hat sie ja bereits mit ihrem SMS-Flirt mit Jörg Kachelmann bewiesen.


Jay Khan
Vielleicht bandelt Indira aber auch mit dem hübschen Jay an. Der war mal in der Boygroup US5 und kennt sich daher aus, mit dem Herzen brechen. Allerdings waren die Mädels damals locker 15 Jahre jünger als Indira heute.


Katy Karrenbauer
Knappe 17 Jahre älter ist Walter – so der Rollenname von Katy Karrenbauer in der RTL-Kracher-Serie „Hinter Gittern – Der Frauenknast“. Mit ihrer rauchigen Stimme und der maskulinen Art ist sie perfekt für den Posten des Teamkapitäns. Da können sich die Männer schon mal warm anziehen.


Froonck Matthée
Der Wedding-Planner ist ein heißer Kandidat für den ersten Ärger im Camp. Schon im Vorfeld redete er von Handy- und Internet-Entzug, der ihm zu schaffen machen wird. Da kann man durchaus schnell mal zickig werden – wollen wir es hoffen.


Thomas Rupprath
Zu den ruhigeren Kandidaten im Camp dürfte dagegen Rekord-Schwimmer Thomas Rupprath zählen. Langeweile-Faktor: gefährlich hoch. Es sei denn, es kommt zu einer echten Männerfreundschaft – etwa mit…


Peer Kusmagk
Der grinsende Sunnyboy, ehemals bei GZSZ aktiv, passt zum Rupprath wie Siegfried zu Roy. Zwei heiße Kerle Seite an Seite im schwülen Dschungel Australiens. Da dürfte doch sicherlich jemand schwach werden.


Sarah Knappig
Vielleicht das blonde Model? Ihre bessere Hälfte aus der Zeit bei „Germany’s Next Topmodel“, Gina-Lisa, lässt ja hinsichtlich Männern nichts anbrennen. Mal sehen, wie die Sarah so tickt.


Eva Jacob
Etwas anders tickt auf jeden Fall die „Jacob Sister“ Eva. Ohne Pudel in den Dschugel? Das wird hart für die Grand Dame des deutschen Schlagers. Ein Foto zum Herumzeigen dürfte aber zumindest dabei sein.


Mathieu Carrière
Als kämpferischer Buddhist ist der Charakter-Darsteller heißer Anwärter auf den Titel des Dschungelkönigs. Dank Yoga und Meditation, die Ruhe selbst. Doch er macht auch gerne mal den Klaus Kinski: „Vielleicht verlasse ich das Camp mit einer blutigen Schnauze“, sagt er selbst.

Text: André Depcke

„Sex-Zoff“ beim Abflug der Kandidaten