Kann man seinen inneren Bruce Lee entfesseln, ohne sich zum Horst zu machen? Wohl kaum. Wenn Erwachsene „Hua!“ brüllen und die Luft zerhacken, wird’s zwangsläufig albern – soll es ja auch. Bei „Kung-Fu Live“ überträgt die Kamera das Kampf-Gehampel ins Spielgeschehen, wo das eigene Abbild dann Comic-Schurken vermöbelt. Feinster Fernost-Trash für bierselige Partys.