Noch hält sich Berlinale-Chef Dieter Kosslick recht bedeckt, was die zu erwartenden Stars angeht: Er rechne damit, sagt er prophetisch, dass es auf dem roten Teppich voll werde. Leonardo DiCaprio wird mit Regisseur Martin Scorsese den Film „Shutter Island“ zu promoten. Und Bollywood-Star Shah Rukh Khan wird bestimmt für Massenhysterie sorgen. Im Starfieber waren die Berliner schon, als im Juni 1951 im Steglitzer Titania-Palast das erste Filmfestival mit Alfred Hitchcocks „Rebecca“ eröffnet wurde. Als „Schaufenster der freien Welt“ wurde die Berlinale ab 1952 zum Instrument des Kalten Krieges politisiert. Im Jahr darauf verirrte sich Gary Cooper im Trubel der Unruhen des 17. Juni in Ostberlin. Hollywoods Glamour prägte die ersten Jahre des Festivals. Bis 1960 der junge Jean-Luc Godard mit „Außer Atem“ für einen der Wendepunkte in der Geschichte der Berlinale sorgte: Er drehte das Leben seines Kleinkriminellen Michel nicht im Studio, sondern dort, „wo es ist“, und scherte sich nicht um filmische Regeln.

Die Nouvelle Vague, das französische Autorenkino, hatte Hollywood in Berlin abgelöst. Nur konsequent also, dass in diesem Jahr mit Werner Herzog einer der wichtigsten deutschen Autorenfilmer zum Jury-Präsidenten der 60. Internationalen Filmfestspiele berufen wurde. Herzog konnte bereits 1968 für sein Spielfilmdebüt „Lebenszeichen“ einen Silbernen Bären einheimsen. Im Jahr zuvor hatte Jury- Mitglied Jean Marais das Filmfest als „drittklassig“ beschimpft, die Berlinale, die die DDR als Filmland nicht anerkennen wollte und dadurch Absagen aus allen osteuropäischen Ländern erhielt, steckte in der Krise. Was dann 1969 als politisches Gegenfestival begann, gehört als Internationales Forum des jungen Films heute unbedingt zum großen Festival. An dessen wechselvolle Geschichte soll nun ab 11.2. auch die Retrospektive „Play it again!“ erinnern. Glanzvollstes Event dürfte die Wiederaufführung des rekonstruierten Fritz-Lang-Klassikers „Metropolis“ am 12.2. am Brandenburger Tor sein – für jedermann und bei freiem Eintritt.
Karen Grunow