Nachdem sich MTV Anfang des Jahres in Richtung Pay-TV veraschiedet hat, fungiert VIVA als frei empfangbare Resterampe des Schwestersenders. Dadurch schafft es auch die x-te Wiederholung von einstigen MTV-Aushängeschildern wie „Jackass“, „Punk’d“ oder „Pimp My Ride“ kostenlos in die Wohnzimmer der Nation. Was für ein Glück! Doch der Kölner Sender will mehr sein als nur ein Resteverwerter. So präsentierte man im Januar mit der Reality-Show „Keeping Up With The Kardashians“ sowie der achten Staffel von „America’s Next Top Model“ auch neues Material – wenn auch zweifelhaftes. Nun folgt mit „Holly’s World“ das nächste Real-Life-Format.


Worum geht’s? Um Holly Madison. Die dürften fleißige MTVIVA-Gucker bereits aus „The Girls Of The Playboy Mansion“ kennen. Dort machte sich die einstige erste Hauptfreundin von Playboy-Gründer Hugh Hefner mit den anderen beiden Hauptdarstellerinnen Bridget Marquardt und Kendra Wilkinson regelmäßig nackig, was man allerdings nie wirklich sah – Stichwort: Verpixelung. Dafür sah man die drei bei Fotoshootings, in der Playboy Mansion, im Garten der Playboy Mansion oder in der Grotte der Playboy Mansion. So weit, so spannend. In „Holly’s World“ sieht man nun, wie die blonde, 31-jährige Ex-Playmate nach dem Auszug aus der Playboy Mansion neuerdings in Las Vegas ihr Unwesen treibt. Ob das Ganze allerdings mehr zu bieten hat, als ihr Dasein in Los Angeles, kann man durchaus anzweifeln.

Text: André Depcke

Auch für die Tierschutzorganisation PETA ließ Holly Madison schon die Hüllen fallen