Als Wegbereiter des Neo-Soul gilt der US-Sänger und Produzent Raphael Saadiq schon lange. Auf seinem vierten Album lässt er R&B und Soulpop nun links liegen und packt einen richtig satten Motown-Sound aus. Alles klingt, als sei es in den 60ern entstanden, und scheppert durch die Boxen wie aus einem alten Grammofon. Dagegen können Cee-Lo Green oder Ben L’Oncle Soul nicht anstinken.