Sein Album „Black Noise“ bescherte Pantha du Prince genreübergreifenden Zuspruch. Nun hat er seine Platte von Freunden wie Lawrence, Four Tet oder Animal Collective remixen lassen. Elf durchweg gelungene Variationen zwischen House, Techno und Pop, die gelassen pulsieren und ein dichtes elektronisches Werk bilden. Federleichte Melodien und sehnsüchtiger Gesang lassen den Club weit hinter sich.