„Fashion interessiert mich nicht. Da halte ich es ganz wie meine Idole Keith Richards und Patti Smith. Die kümmern sich nicht um Trends, sondern kleiden sich nach Gefühl. Sobald Outfits angestrengt arrangiert wirken, finde ich das affig. Seit einigen Jahren trage ich daher fast ausschließlich Schwarz. In farbigen Klamotten mag ich mich nicht. Ich liebe es eher simpel, und Schwarz ist dafür einfach die ultimative Farbe. Auf Tour finden meine Outfits in zwei Ledertaschen Platz. Ich stöbere überall auf der Welt durch Second-Hand-Läden, immer auf der Suche nach Qualität. Und ich spreche nicht von materieller Qualität, sondern davon, dass ich nur die Dinge trage, die mir auch zu hundert Prozent gefallen. Selten sieht man mich ohne Doc Martens und sehr oft in Lederjacke, Leggins und Ledershorts. Alles in Schwarz natürlich. Einzig meine Silberringe stechen heraus – farblich und weil ich unzählige von ihnen besitze.“