Die große Nummer auf der CeBit des vergangenen Jahres waren die Netbooks. So präsentieren diesmal Hersteller wie Acer oder Dell ihre weiterentwickelten Modelle. Das „Inspiron Mini 10 Netbook“ von Dell gehört beispielsweise zu den ersten, in denen ein „Intel-Atom-Prozessor Z520“ verbaut ist. Zudem lässt sich das gute Stück mit einem modischen Multi-Touchpad steuern.

Energiesparen steht ebenfalls auf der Themenliste der Messe. Fujitsu-Siemens stellt dazu den „ersten 0-Watt-PC“ vor, der im Ruhezustand keinen Strom verbraucht. Ein weiteres nennenswertes Highlight: Microsoft präsentiert auf der Cebit das zum Jahresende erwartete Windows 7, mit dem die Einrichtung eines privaten Netzwerks einfacher wird, als je zuvor.

Zum Rundumschlag holt indess die Aachener Firma devolo aus: Die Musik von iPod, Internet-Radio, PC oder HiFi-Anlage wird mit dLAN Audio in jeden Raum gestreamt. Satelliten-TV in HD-Qualität fürs Fernsehegerät oder den PC verspricht dLAN TV Sat. In Sachen Software klingt die Neuentwicklung des Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik äußerst interessant: „Mit dem „iPoint 3D“ kommuniziert der Mensch durch simple Gesten mit einem 3D-Display – berührungslos, ohne 3D-Brille oder Datenhandschuh.“

André Depcke