Camping oder Hotel? Wer im „The Grand Daddy“ in Kapstadt, Südafrika, eincheckt, muss sich diese Frage nicht stellen. Dort geht nämlich beides: Auf dem Dach des Hotels, im „Airstream Penthouse Park“, stehen sieben silbern glänzende Wohnwagen (ab etwa 160 Euro pro Nacht). Aus ihren Fenstern blickt man auf Kapstadt und den Tafelberg, in ihrem Innern auf real gewordene Fantasiewelten südafrikanischer Künstler.

Trailer „Pleasantville“ schickt Gäste mit Louis-L’Amour-Groschenromanen und Melamin-Geschirr zurück in die 50er-Jahre, im Märchen-Mikrokosmos „Goldlöckchen und die drei Bären“ stecken ironische Installationen mit Kuschelteddys und Bären-Kostümen zum Verkleiden. Und im „The Ballad Of John & Yoko“-Mobil liegen Gitarre und Schellenkranz für musikalisch Kreative bereit.