Saoirse Ronan ein ganz besonderes Mädchen: Schon mit 13 wurde sie für den Oscar nominiert – als beste Nebendarstellerin in Joe Wrights Film „Abbitte“. Der holte die Irin natürlich auch für seinen neuen Film und gab ihr gleich die Hauptrolle. Auch Titelheldin Hanna ist ein ganz besonderes Mädchen. Der Teenager wächst mit seinem Vater (Eric Bana) irgendwo am Polarkreis in Finnland auf. Der ehemalige CIA-Agent bildet sie zu einer Killerin aus. Und eines Tages beginnt ihre Mission: Die skrupellose Gehiemdienstleiterin Marissa (Cate Blanchett) auszuschalten. Auf ihrer abenteuerlichen Jagd quer durch Europa und Nordafrika ist sie ihren Häschern immer einen Schritt voraus und kommt dem Geheimnis ihrer Existenz immer näher. Aber eigentlich will sie ein ganz normales Leben führen, doch ihre Freundschaft mit der gleichaltrigen Engländerin Sophie (Jessica Barden aus „Immer Drama um Tamara“) ist zum Scheitern verurteilt… Regisseur Joe Wright hat die etwas krude Geschichte als einen ebenso spannenden wie anrührenden Kinotrip inszeniert – voller Bilder, die man nicht vergisst.