Das Einladungsportal Invyte ist dabei eine grandiose Unterstützung. Einfach kostenlos registrieren und von allen Tipps profitieren.

1.) Einladung: Die Einladungs-E-Card kann mit einem der thematisch passenden Bildern gestaltet werden. Für Kreative gibt es zudem die Möglichkeit, auch ganz persönliche Einladungskarten mit einen eigenem Bild zu gestalten.

2.) Gästeliste und Einladungsseite:
Wer dabei sein soll, entscheiden Sie. Auch, ob derjenige noch eine Begleitung mitbringen darf. All das kann man komfortabel in der Einladung gleich mit aufnehmen. Der Clou dabei ist, die Einladungsseite enthält eine Anfahrtsskizze, eine Mitbringliste, falls jeder etwas zu dem Buffet beitragen soll, und wahlweise eine Umfrage, um unter den Gästen abzufragen, welche Getränke da sein sollen. Auf der Einladungsseite können alle Gäste sehen, wer bereits zugesagt hat und was derjenige mitbringt. Außerdem können hier auch vor und nach der Party Bilder für alle Gäste hochgeladen werden. Als Gastgeber hat man dort immer alles im Überblick und kann an alle Gäste Nachrichten verschicken. Eine echte Organisationsunterstützung.

3.) Fünf Kisten Prosecco zuviel:
Wenn feststeht, wer was trinken will, ist oft die Fragen, wieviel davon soll ich besorgen? Ausgehen dürfen die Getränke am Heiligabend auf keinen Fall, aber kistenweise überbleiben auch nicht. Der Getränkerechner kann hier helfen: Einfach eingeben, wieviele Gäste erwartet werden und was es an Getränken geben soll und schon erhält man eine vorbereitete Einkaufsliste.

4.) Programm: Köstliches Essen und leckere Getränke sind natürlich ein fester Bestandteil einer guten Party, aber vielleicht darf’s auch mal was Ausgefallenes sein? Warum nicht mal eine Motto-Party zu Weihnachten organisieren? Bei Invyte findet man Tipps zur Deko, Musik, Licht und dem gelungenen Ablauf der Party.

Jetzt steht Ihrer Party, ob zu Weihnachten, Silvester oder zu einem anderen Anlass, nichts mehr im Wege und es erwartet Sie ein entspannter Gastgeber-Abend mit Ihren Freunden.