Einen musikalischen Gottesbeweis wie „Gabriel“ werden Andy Barlow und Lou Rhodes wohl nie wieder schreiben, aber ihr Wiedervereinigungswerk spendet trotzdem Wärme und Hoffnung. Über nebelverhangene Downbeatfelder schwebt die einzigartige Stimme von Rhodes, die in den Arm nimmt und ein wunderbares Morgen besingt. Das ist alles nicht neu, aber immer noch schwelgerisch und edel.