„Das Versace-Minikleid, das ich neulich bei einer Pressekonferenz anhatte, ist nicht wirklich mein Stil. Und auch Chanel-Roben und teure Pumps von Louboutin trage ich nur auf dem roten Teppich. Am wohlsten fühle ich michin schwarzer Levi’s-Jeans und meinen Converse-Chucks, die ich ganz billig bei Macy’s gekauft habe. Oder in Cardigan-Sweatern von Cha Cha Vente, Jeans-Minirock und Ankle Boots.

In meinem Schrank hängen noch jede Menge Grunge- und Punk-Klamotten. Obwohl ich diese Phase langsam hinter mir habe, finde ich meine Reell-Lumberjack-Hemden und die Vintage-Biker-Lederjacke von Diesel immer noch megacool.

Ich war nie ein Girlie, ich habe nie Schminken geübt. Das Einzige, was ich gern anmale, sind meine Fingernägel. Am liebsten schwarz. Und ich stehe total auf Ringe, die ich auch am Daumen trage. Als Sonnenbrille kommt nur eine infrage: die Wayfarer von Ray Ban.“