Das älteste Musikfestival der Welt findet im englischen Reading statt, seine kleine Schwester in Leeds darf sich immerhin Jahr für Jahr mit demselben fantastischen Line-up schmücken. In Reading schwebt die Musikgeschichte wie ein stetiger Nebel über dem Gelände, hier ranken sich die Mythen meterhoch in den heiter-bis-wolkigen englischen Augusthimmel. So spielten Nirvana hier ihr legendärstes Konzert – wer sich noch einmal anschauen möchte, wie Kurt Cobain im Rollstuhl von einem Musikjournalisten auf die Bühne geschoben wird, bevor die Band einen der intensivsten Gigs ihrer Karriere spielt, dem sei die DVD „Nirvana – Live At Reading“ wärmstens empfohlen.

Der interaktivste Punkt des Festivalprogramms ist aber die Tradition des „bottling off“: In Reading ist es Brauch, ungeliebte Bands von der Bühne zu jagen, indem man sie mit Plastikflaschen, Dosen oder Schlamm bewirft. Unter den prominenten Opfern der Vergangenheit: Meat Loaf, Good Charlotte, 50 Cent und Panic At The Disco. Nicht einmal im touristisch überlaufenen Glastonbury erlebt man also eine authentischere britische Festivalatmosphäre als am August-Wochenende von Reading und Leeds.

Wo: Reading / Wetherby, GB

Preis: Festivalticket 186 Euro, VIP-Ticket 325 Euro

Line-up: My Chemical Romance, The Strokes, Muse, 30 Seconds To Mars, Pulp, Elbow, The Offspring, The National, Interpol, Deftones, Jimmy Eat World, Friendly Fires, Rise Against, Madness, Warpaint, The Kills, Peter Doherty, Enter Shikari, Bring Me The Horizon, Two Door Cinema Club, The View, Frank Turner, The Blackout, The Pigeon Detectives, Taking Back Sunday, Architects, The Joy Formidable, We Are The Ocean, Beady Eye, Jane Addiction, 2 Many DJs White Lies, Crystal Castles, The Streets, Noah And The Whale, Bombay Bicycle Club, Death From Above 1979, The Vaccines u.a.

>> Alle Infos zu den Bands gibt es in unserem Bandarchiv!

Festival-Websites: readingfestival.com und leedsfestival.com