Für Camper
Ideal für den Transport sogar während des Grillens: Dank seiner isolierten Schale wird die Außenhülle des kleinen, 4,5 Kilo leichten Grills nicht heiß. Sechs Kohlebriketts reichen aus, um ihn zu befeuern.

Cobb Grill, um 120 Euro, cobb-grill.de


Für Edelpfadfinder
Alles in einem: Rechts brutzelt das Fleisch, links lodert das Lagerfeuer. Dessen Glut kann gleich zum Weitergrillen benutzt werden. Der Grill ist aus Stahl, die Füße aus Basalt.

Liebschaften Langgrill, um 480 Euro, moebel-liebschaften.de


Für Profis
Die Komplettküche für den Garten: Edelstahl-Gasgrill mit vier Flammen, Grillthermometer, Vertikalgrill, Spüle samt Gartenschlauchanschluss und Schränken. Fehlt eigentlich nur noch das iPad-Dock.

Landmann 12750, um 1800 Euro, landmann.de

Lesen Sie auf der nächsten Seite weiter.


Für Homies
Wie in der South Bronx grillt man mit dieser 70 Zentimeter hohen Metalltonne samt Rost und Auffangschale. Der Freundeskreis steht um den Grill herum, trägt am besten Baggys und sagt so oft wie möglich „Yo!“. Währenddessen wird die Wurst gar.

ToCi BBQ, um 60 Euro, toci.de


Für Außendienstler
Für den Transport wird der Edelstahlgrill zusammengeklappt, kann bequem getragen werden und stört auch nicht im Kofferraum. Die Bauweise und das Material sorgen für schnelles Garen.

Notebook-Grill, um 80 Euro, kleinundmore.de


Für Angler
Der Allrounder: Die große Garfläche kann nicht nur zum Grillen, sondern auch zum Räuchern verwendet werden. Auf dem Rost finden sogar ganze Aale Platz.

Riesen BBQ Smoker, um 160 Euro, dilego.de