Vielseitig
Angenehm kompakt liegt die neue 16-Megapixel-Systemkamera von Panasonic in der Hand. Dank austauschbarer Objektive hält sie vom Breitbildpanorama bis zum kleinsten Detail alles fest und ist dabei so einfach zu bedienen wie eine Kompakte. Mit dem schnellen Autofokus verpasst man keine Möglichkeit für sportliche Schnappschüsse.

Panasonic Lumix G3, Gehäuse um 580 Euro, www.panasonic.de


Abenteuerlich
Der Stuntman unter den Kompakten: Die 14-Megapixel-Kamera mit Fünffachzoom von Olympus übersteht Stürze aus zwei Meter Höhe, Unterwassereinsätze bis zehn Meter Tiefe und Belastungen bis 100 Kilo. Reisende und Taucher werden sich außerdem über das GPS-Modul, den integrierten Tiefenmesser und den eingebauten Kompass freuen.

Olympus Tough TG-810, um 300 Euro, www.olympus.de

Lesen Sie auf der nächsten Seite weiter.


Gelenkig
Ganz nach Belieben lässt sich Casios neue Kompaktkamera am Griff drehen und wenden, je nach Wahl dient er dabei auch als Stativ. Da ein optischer Zoom ebenso fehlt wie jegliche manuelle Einstellmöglichkeiten, liegen die Stärken der 12-Megapixel-Kamera vor allem im schnellen Aufnehmen von Party-Schnappschüssen oder dem Einsatz als Webcam.

Casio Exilim Tryx, um 250 Euro, www.casio.de


Nachtaktiv
Menschen, deren Urlaubstage erst bei Sonnenuntergang beginnen, werden mit dieser Kamera glücklich. Das lichtstarke Objektiv der P300 von Nikon zieht vor allem bei Dämmerlicht unglaublich gute Ergebnisse auf den Sensor. Der Vierfachzoom und die Auflösung von zwölf Megapixeln reichen völlig aus, der Preis ist mehr als in Ordnung.

Nikon Coolpix P300, um 250 Euro, www.nikon.de

Lesen Sie auf der nächsten Seite weiter.


Partytauglich
Gerade so groß wie eine EC-Karte ist die 10-Megapixel-Schnappschusskönigin von Samsung: Ihre Gesichtserkennung hilft bei Porträts, der Dreifachzoom reicht von einem guten Weitwinkel bis zum leichten Tele. Die winzigen Abmessungen, fünf Gehäusefarben und der sehr niedrige Preis machen sie zum perfekten Party-Utensil.

Samsung ST-30, um 80 Euro, www.samsung.de


Weitsichtig
Gleich um Faktor 30 zoomt das Zeiss-Objektiv in Sonys neuer Bridge-Kamera weit entfernte Motive heran und speichert sie mit 16 Megapixel Auflösung. Das ist nicht alles: Für Geotagger ist ein GPS-Modul an Bord, für Hobbyfilmer nimmt sie Bewegtbilder in voller HD-Auflösung auf, und für den guten Ton sorgt das Stereo-Mikrofon.

Sony Cyber-shot DSC-HX100V, um 480 Euro, www.sony.de