Die Zukunft der Fotografie ist rund! Ein Team der TU Berlin entwickelte einen Kamera-Ball mit 36 Bildchips. Wirft man ihn in die Höhe, löst er automatisch am höchsten Punkt aus. Ein Bildbearbeitungsprogramm erstellt aus den Aufnahmen im Anschluss ein 360-Grad-Panoramafoto. Bis wir werfen statt knipsen, dauert es allerdings noch eine Weile: Bisher gibt es leider nur den Prototypen.