Mit Hut und Krawatte läuft Harry-Potter-Star Emma Watson durch die Straßen des nächtlichen Paris. Ein junger Franzose versucht, ihr Herz zu erobern. Der neue Werbespot für Lancômes Parfumklassiker „Trésor“ ist gerade abgedreht. Mit Emma Watson setzt Lancôme nach Penélope Cruz und Kate Winslet auf „echte“ Frauentypen und nicht die typischen Hollywoodschönheiten. Der Erfolg von Chanel No. 5 begann mit Marilyn Monroes Aussage: „Zum Schlafen trage ich nur ein paar Tropfen Chanel No. 5.“ Und auch danach holt sich das Modehaus mit Nicole Kidman und aktuell Audrey Tautou die klassische, erfolgreiche Frau vor die Linse – ganz im Sinne Coco Chanels. Kidman steht mit ihrem Gehalt von 3,7 Mio. Dollar für den Werbespot „Chanel No. 5 – The Film“ sogar im Guinness- Buch der Rekorde. Provokativer kommen die Kampagnen von Yves Saint Laurents Opium daher. Bereits zur Präsentation 1977 gab es zahlreiche Demonstrationen. Das Plakat mit der nackten Sophie Dahl wurde in Großbritannien sogar verboten. Und auch Kate Moss sorgte 2003 in Strapsen und breitbeinig für Furore. Etwas zurückhaltender wirken die Poster mit Emily Blunt, die seit Dezember für den Skandalduft wirbt.