Die Indie-Helden haben es geschafft, mit ihrem vierten Album erwachsen zu werden. Neben Liebe und Herzschmerz schauen sie auf The National Health textlich über den Tellerrand hinaus, melden sich kritisch zu Wort. „Du musst dich deinem Alter entsprechend geben“, begründet Sänger Paul Smith. „Und verschiedene Lebensumstände geben dir nun mal unterschiedliche Inspiration.“ Auch bei ihrem Sound sind sie keineswegs stehen geblieben. Viel stärker spielen sie dieses Mal die elektronische Karte aus – jedoch ohne dabei beliebig zu werden: „Wir haben viel probiert“, so Smith, „doch du darfst das Kind nicht mit dem Bade ausschütten.“ Die Leidenschaft und Energie bleibt in Songs wie „Write This Down“ erhalten, in „Hips And Lips“ offenbaren sie neue Facetten. „Wir sind jetzt große Jungs“, sagt Smith. Sie sind reifer geworden, aber wild wie eh und je.