In ihrer britischen Heimat ist Paloma Faith (26) längst ein Star, jetzt will sie auch hier endlich den Durchbruch schaffen. Fall To Grace ist das zweite Album, bei dem die studierte Regisseurin nichts anbrennen lassen wollte: „Ich bin keine Perfektionistin. Aber dies ist kein Gemeinschaftswerk, sondern soll meinen Ideen entsprechen.“ Sie hatte schon immer ihren eigenen Kopf: Ein Angebot, für Amy Winehouse auf der Bühne zu singen, lehnte sie ab – sie macht ihr Ding. Dieses Mal versucht sie, die Dramaturgie des Kinos hörbar zu machen. Ihre Erfahrungen als Schauspielerin („Das Kabinett des Dr. Parnassus“) helfen ihr dabei: „Du kannst dich in das ganze Gefühlsspektrum hineindenken und auch an Orte gehen, die andere fürchten.“ Wir sind verzaubert und überzeugt: Dieses Mal gelingt der große Wurf.