Prinz.de  ›  Service  ›  Joseph Botros: Problemlöser in der Krise

Joseph Botros: Problemlöser in der Krise

Online shoppen, online studieren, online kommunizieren – spätestens seit Beginn der Corona-Krise spielt sich das Leben vieler Menschen größtenteils im Internet ab. Auch wenn Online-Haareschneiden aktuell noch nicht möglich ist, hat Joseph Botros die Krise genutzt, um eine Lösung für eine nicht nur ihn betreffende Problemstellung zu entwickeln.

Nur wer online auffindbar ist, kann im Reallife bestehen

Dass die Sichtbarkeit im Web Unternehmen erst erfolgreich macht, ist keine neue oder erst seit Corona bekannte Weisheit. „Doch der Nachholbedarf ist gerade in der Dienstleistungsbranche enorm“, wie Joseph Botros am eigenen Leib erfahren hat. „Während des Lockdowns habe ich keinen mobilen Friseur gefunden“. „Ich habe Friseurello gegründet, um anderen Menschen eine Lösung für ein Problem zu bieten, mit dem ich mich selbst im Lockdown konfrontiert sah.“ Ohne eine gute, umfassende und kundenorientierte digitale Strategie verschenken Unternehmen wertvolle Ressourcen und lassen ihr vorhandenes Potenzial ungenutzt. „Dabei ist die Nachfrage hoch“, weiß Joseph Botros und beruft sich dabei auf die hohe Akzeptanz von Friseurello.

Reichweite anstatt Lokalität: Ein nicht zu unterschätzender Marketing-Fehler

Online Marketing mit dem Ziel der Reichweiten-Steigerung mag sich im globalen Handel lohnen. Doch für lokale Dienstleister ist die Reichweite ein eher unwichtiges Kriterium. Die Hauptkundschaft befindet sich in der Nähe des Unternehmens und nicht in einer anderen Stadt oder gar in einem anderen Land. Durchschnittlich ein Drittel aller Kunden suchen bei Google nach Geschäften und Dienstleistern an ihrem Standort. Das zeigt auf, wie wichtig das mobile, lokale Marketing für Unternehmen ist. Sicherlich hat die pandemische Lage die Bedeutung des Online Marketings noch verstärkt. Doch auch vor Corona, da ist sich auch Joseph Botros sicher, war lokales Marketing ein essenzieller Erfolgsfaktor.

Bekanntheit ist das A und O

Woher sollen zum Beispiel Leipzig-Besucher wissen, welche Top 5 man auf seiner Sightseeing-Tour gesehen haben sollte? Noch schwieriger ist es, einen top bewerteten Dienstleister in seiner Stadt zu finden. Für alle Unternehmen, die ihren Umsatz nicht primär online erwirtschaften, ist die Bekanntheit am eigenen Standort eine Grundlage der Wirtschaftlichkeit. Die besten Angebote nützen nichts, wenn niemand davon erfährt und wenn sie mangels Bekanntmachung nicht in Anspruch genommen werden. Um im Zeitalter von Smartphone und Tablet PC in den Fokus zu gelangen und neue Kunden zu gewinnen, müssen Unternehmen online noch aktiver sein. Schon jetzt ist erkennbar, wohin die Trends der Zukunft gehen und dass das Internet ein wichtiger Indikator in der Entscheidung zwischen Erfolg und Misserfolg sein wird.

Keine Angst vor der Zukunft

Veränderungen ängstigen. Neuerungen schüren die Skepsis und das Verlassen gewohnter, geliebter Pfade bringt so manchen Unternehmer stark ins Schwitzen. Doch wo wären wir heute, wenn es in der Vergangenheit keine Pioniere, keine Vorreiter gegeben hätte und wenn jeglicher Fortschritt aus Angst vor dem Scheitern im Keim erstickt wäre?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading