Die Stadt gehört UNS.
Allgemein

Shisha oder E-Zigarette: Die Vor- und Nachteile

E-Zigaretten und Shishas überzeugen Raucher aus mehreren Gründen. Diese lassen sich gut miteinander vergleichen. Als Beispiel hierfür sei die geschmackliche Vielfalt genannt: Was für die E-Zigarette das Liquid ist, sind für die Shisha aromatisierte Tabaksorten. Bereits an dieser Stelle stellen sich Raucher jedoch zwei wichtige Fragen: Ist in der E-Zigarette ebenfalls Nikotin vorhanden? Und wenn ja, wie viel wird benötigt?

Diese Vor- und Nachteile bietet die E-Zigarette im Vergleich zur Shisha

Eine der häufigsten Fragen zum Liquid soll bereits an dieser Stelle beantwortet werden: Ja, in der Regel enthält es Nikotin. Jedoch gibt es auch einige nikotinfreie Produkte. In ihnen findet sich der Zusatzstoff Propylenglykol in erhöhter Dosis als Ersatz für Nikotin. Ähnlich ist es bei Shishas. Auch die verschiedenen Tabaksorten enthalten in der Regel Nikotin und weitere Inhaltsstoffe. Zugleich können Raucher auf nikotinfreie Sorten zurückgreifen. Aus diesem Grund sind sich beide Optionen relativ ähnlich.

Neben Liquids ohne Nikotin gibt es auch welche mit unterschiedlichen Dosierungen. So kann man je nach persönlicher Gewohnheit und Vorliebe bei der E-Zigarette die richtige Nikotinstärke wählen.  Auch bei einer gewünschten Rauch-Reduktion schwören manche Menschen auf eine verringerte Menge des Inhaltsstoffes.

Ein anderer Unterschied zwischen E-Zigaretten und Shishas fällt dabei umgehend ins Auge: Erstere ist klein und kompakt. Sie lässt sich in der Hosentasche mitführen. Dabei eignet sich eine elektronische Zigarette je nach Modell sowie Vorschriften dazu, auch innerhalb eines Gebäudes zu rauchen. Das ist ein oft genannter Vorteil der elektronischen Zigarette.

Bei einer regulären Shisha ist das Dampfen im direkten Vergleich aufwendiger. Handelt es sich um eine Wasserpfeife mit Kohle, kann diese nicht für das aromatische Erlebnis für zwischendurch genutzt werden. Elektronische Shishas sind mittlerweile zwar auch erhältlich. Jedoch bevorzugen Shisha-Freunde häufig das besondere Gefühl, das das Rauchen einer traditionellen Wasserpfeife mit sich bringt.

Der individuelle Geschmack spielt bei der Entscheidung eine Rolle

Sowohl die Shisha, als auch die E-Zigarette bieten jeweils Vor- und Nachteile. Erstere erfordert eine aufwendigere Reinigung und Handhabe. Jedoch schätzen viele Raucher die Gemütlichkeit, die das Dampfen einer Wasserpfeife mit sich bringt. Produkte mit mehreren Schläuchen lassen sich außerdem in geselliger Runde anzünden. Bei einer E-Zigarette ist das nicht möglich. Hier besitzt jeder sein eigenes Modell. Das bietet jedoch den Vorteil von mehr Flexibilität im Alltag. Zugleich sind Liquids für E-Zigaretten in zahlreichen verschiedenen Geschmacksrichtungen erhältlich. Das ist sicherlich auch beim Sortiment von Shisha-Tabak der Fall. Dieses ist oft jedoch überschaubarer, wobei die Aufbewahrung von Tabak für Wasserpfeifen deutlich mehr Fingerspitzengefühl erfordert.

Letztlich gilt bei der Entscheidung also: Auf den persönlichen Geschmack kommt es an. So bietet sich die Wasserpfeife vor allem dann an, wenn verschiedene Aromen in geselliger Runde genossen werden sollen. Eine E-Zigarette hingegen können sich Raucher als Ersatz für die klassische Zigarette vorstellen. Der Unterschied ist hier nicht zuletzt die große Auswahl an verschiedenen Liquids. Eine bessere oder schlechtere Wahl gibt es an dieser Stelle also nicht. Zumindest ist das der Fall, wenn der persönliche Geschmack über die Vor- und Nachteile dieser Produkte entscheiden soll.

Schreibe einen Kommentar