15 °C Do, 17. Oktober 2019 Uhr
Prinz.de  ›  Regional  ›  Neu Entdeckt: Gute Stube

Neu Entdeckt: Gute Stube

Die Gute Stube in der Rothenburgerstraße verbindet Fairtrade, Einrichtung und Nostalgie zusammen mit sehr persönlicher Beratung zu einem zauberhaften Gesamtpaket.
 
 



Seit ihrer Kindheit besaß die Inhaberin der ,, Guten Stube„, Martina John, ein Faible für Einrichtung und handwerkliche Tätigkeiten.  Es folgten eine Ausbildung als Schaufensterdekorateurin und die Arbeit als Innenarchitektin. Heute besitzt sie einen kleinen,  verträumten Möbelladen in der Rothenburgerstraße, mitten im Herzen der Dresdner Neustadt. Im Zeitalter des bewussten Konsum  und Recyclings, trifft Martina mit ihrem Nachhaltigkeitskonzept bei der Inneneinrichtung den Nerv der Zeit. Verworrene Wege  brachten die gebürtige Dresdnerin zu ihrer neuen Existenz. Der Wunsch nach einer Rückkehr in die Heimat und die zufällig  entdeckte Anzeige von ,, Little Miss Living„ trugen zu ihrer Entscheidung bei. Endlich konnte sie die Idee von ihrem eigenen  Laden mit viel Herzblut und Unterstützung umsetzen.  

 Schließlich eröffnete die ,, Gute Stube„ am 19. Oktober ihre Pforten. Die Ladeneröffnung, die für Martina    auch eine Art Selbsterfahrung darstellte, stieß auf eine gute Resonanz, durch die fair gehandelten und  recycelten Waren. Die Selbstständigkeit wurde ihr bereits durch ihre Eltern in die Wiege gelegt. Ihre Waren  kauft Martina auf Flohmärkten unteranderem in Leipzig und teils sogar in Belgien ein. Auch durch  Haushaltsauflösungen und Freunde, Familie finden andere Möbelstücke den Weg in die ,, Gute Stube„.

Ein Geheimtipp sind für sie die kleinen Dorfflohmärkte in der Harzregion. Ihr größter Flohmarktschatz, den sie ihr eigen nennt, ist der grüne, schön geschwungene,gusseiserne Kleiderständer an der Eingangstür. Die ,, Gute Stube `` bietet einen Stilmix aus Flohmarkterrungschaften aus den 50, 60 Jahren, dem Jugendstil und sogar der Gründerzeit an. Zusätzlich bietet Martina auch die Produkte der jungen, englischen Firma  ,, nkuku„an, die inspiriert von einer Weltreise, Fairtrade Wohnaccessoires produzieren. In der Zukunft möchte Martina auch noch Einrichtunsplanung für knifflige Räume anbieten, ergänzend zu den Möbeln. Der eigenwillige Name ,, Gute Stube„ der euch bestimmt auf den ersten Blick schmunzeln lässt, steht einerseits für alte Traditionen und Werte die weitergegeben werden und andererseits für eine gute Herkunft, in diesem Falle Fairtrade.

Wer unter euch also Nachhaltigkeit auch in der Einrichtung verwirklichen will, ist in der ,, Guten Stube „ genau richtig. Der gemütliche Laden bietet euch zudem kompetente und sehr persönliche Beratung. Als kleines Winterspecial gibt es hier demnächst Advent mit Früchtepunsch, selbst gebackenen Keksen und Weihnachtsgeschichten. Die ,, Gute Stube„ mit Spannung in der Neustadt erwartet, verbindet täglich Moderne und Nostalgie mit Fairtradegesinnung, ein Konzept, das aufgeht.

Bewertung: 5/5


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.