11 °C Mo, 21. Oktober 2019 Uhr
Prinz.de  ›  Gastro  ›  Neu Entdeckt: v-cake

Neu Entdeckt: v-cake

Dresden bekommt sein erstes veganes Café.



Wer sich unter euch entschieden hat komplett auf tierische Produkte im täglichen Leben zu verzichten und vegan zu leben, kennt bestimmt die Schwierigkeiten, die damit verbunden sind. Einfach einmal unbeschwert in ein Café gehen, ist ohne Nachfragen nach den verwendeten Zutaten kaum möglich, da diese nur selten ausgewiesen sind. Sarah Fritzsche, die Inhaberin des v-cake, dem ersten veganen Cafés Dresdens, kennt dieses Problem. Schließlich ist nicht nur ihre Speisekarte aus täglich wechselnden Kuchenspezialitäten und herzhaften Gerichten vegan, sondern auch ihre eigene Lebensweise. Schon während ihres Betriebswirtschaftsstudiums in Passau war sie da, die Idee vom eigenen Café. Bereits in ihrer Heimat im Erzgebirge war Backen und Kochen eines von Sarahs Hobbys und so bäckt sie auch im v-cake alles selbst und probiert stets neue Rezepte aus.

Sowie hinter dem v-cake steckt in vielen kleinen Läden der Neustadt eine ganz eigene Geschichte und eine Person, die dem Geschäft erst Leben einhaucht. Vor der Eröffnung des kleinen Cafés nahm Sarah bereits teil an der Organisation des vegetarischen Brunch in Dresden, durch diese Erfahrung hat sie zu vielen Gästen bereits einen kleinen persönlichen Bezug. Im v-cake sind jedoch nicht nur Veganer willkommen. Auch Liebhaber von Nostalgie sind in dem Café im Herzen der lebendigen Neustadt genau richtig. Die einzelnen ausgewählten Möbelstücke stammen aus An- und Verkauf oder Kleinanzeigen, das Geschirr aus ihrem eigenen Familienkreis. Jedoch ist nicht nur die Einrichtung ausgewählt, sondern auch die verwendeten Zutaten sind bei Sarah Fairtrade- und Bioprodukte. 

Die Kuchenspezialitäten wechseln jeden Tag. Am Dienstag gibt es jedoch immer den besonders gefragten Maulwurfkuchen. Die Schokobananennugat und Mannertorte stehen hier jedoch in nichts nach. Das Getränkeangebot umfasst unteranderem alle gängigen Kaffeespezialitäten, Matcha Tee, Fritz- und Biolimonade.Ein besonderer Tipp ist die selbst gemachte Zitronengraslimonade. Je nach Wochentag gibt es bestimmte wechselnde herzhafte Speisen dazu- gehören Quiche, Salat, Pizza, Wraps, Chili und Eintopf.Jetzt zur Weihnachtszeit erwarten euch zusätzlich zu dem Kuchenangebot auch selbst gebackene Plätzchen und ein Special Neujahrs Brunch. Das v-cake Café ist also nicht nur für Veganer ein besonderer Tipp im Herzen der Neustadt, sondern auch für die Nostalgieliebhaber und Fans von leckerem selbst gebackenem Kuchen mit ausgewählten Zutaten. 

Bewertung: 5/5


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.