7 °C Sa, 23. November 2019 Uhr
Prinz.de  ›  Gastro  ›  Neu entdeckt: Das Schnittenbuffet

Neu entdeckt: Das Schnittenbuffet

Das altbekannte ist doch oft das Beste, die Schnitte auf die Hand als tägliche Mahlzeit – neu interpretiert und kreativ belegt im Schnittenbuffet Dresden.



Ein gutes Stück Brot hat in deutschen Landen so die unterschiedlichsten Bezeichnungen. Ein besonders harter Kampf wird regelmäßig zwischen der sächsischen Bemme und der Berliner-Stulle ausgetragen. Doch nun scheint eine friedliche Koexistenz möglich zu sein: Ein kleines Ladenlokal in unmittelbarer Nähe zu Neumarkt und Schloss, in der Sporergasse hat es sich zur Aufgabe gemacht die Dresdner und Gäste der Stadt mit frischen kreativen belegten Brotvarianten zu versorgen. 

Das „Schnittenbuffet“ hat dort unter der Leitung von Schnittchen-Chef Alexander Heim die Dresdner Stehbrote entwickelt – und obwohl die Schnitte der Stulle „näher“ ist, versteht der Service auch die Nachfrage nach einer „Bemme“. Der junge Küchenchef Martin Boxhammer  hat fast ein Viertel-Jahr an den 15 Aufstrichen gearbeitet, die einem hier auf’s Brot geschmiert werden. Im Schnittenbuffet gibt es nämlich nicht nur Wurst und Käse oder ein bisschen Fleischsalat als Belag. Hier erwarten euch unter anderem Linsensuppe oder Tiegelwurst – sächsisch: „Tote Oma“ – oder Rotkraut mit Thunfisch oder Curryhuhn

Das ganze Gastro-Konzept kommt in junger und frischer moderner Optik daher – und man fühlt sich hier, am sonst so staatstragenden Neumarkt, auch als Jung-Dresdner wohl. Für Geschäftsleute und Touristen ist aber auch immer Platz, denn gerade für den kleinen Hunger zwischendurch eignen sich die Stehbrote perfekt – es muss ja nicht immer die langweilige Semmel sein. Das dunkle Roggenmischbrot, was die „Unterlage“ für die frischgemachten Crémes bildet, kommt von der Pieschner Kronenbäckerei Rothe.  

Innere Altstadt, Sporergasse 9, Tel. 48 48 45 58, Mo-Sa 10-20 Uhr, dasschnittenbuffet.de

Bewertung: 3/5


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.