3 °C Mi, 13. November 2019 Uhr
Prinz.de  ›  Gastro  ›  PRINZ-Test: La Barceloneta

PRINZ-Test: La Barceloneta

Das La Barceloneta bringt mit neuen Kreationen frischen Wind in die spanische Restaurantlandschaft Dresdens.



Die Erwartungen sind hoch beim Betreten des La Barceloneta, denn schon an der Tür weist ein Aufkleber das Restaurant als „PRINZ Top Location“ aus. Wir sind gespannt, denn die Auszeichnung kann nur vom Vorgänger, dem Geschäft Marineblau, stammen, denn die stilvoll in dunklen Tönen eingerichtete Vinateria und Tapas-Bar gibt es noch nicht so lange und wurde auch noch nicht von PRINZ getestet.

An den gemütlichen kleinen Tischen kommt sofort spanisches Flair auf. Auf der Karte finden sich neben Tapas-Klassikern wie Chorizo (7,50 €), Datteln im Speckmantel (4,50 €) oder Kartoffeln mit Alioli (3,90 €) auch Kreationen aus Fisch und Meerestieren, Salate, Suppen sowie eine große Anzahl weiterer kalter und warmer Tapas.

Wir kosten uns deshalb einmal quer durch die Karte und beginnen mit weißem und grünem Spargel mit Spargelcreme und Sonnenblumenkernen (6,90 €). Der Spargel ist wunderbar zart, aber an den Spitzen angenehm bissfest und zusammen mit der Marinade ein wirklich gelungener Auftakt, der Appetit auf mehr macht. Die Garnelen baden in einer warmen Knoblauchsoße (9,50 €) und fühlen sich dort geschmacklich sehr wohl. Danach geht es weiter mit den hausgemachten Fleischbällchen mit würziger Tomatensoße und gerösteten Pinienkernen (4,80 €). Die Soße ist angenehm fruchtig und trotz der Bezeichnung „würzig“ auch für den mitteleuropäischen Gaumen nicht zu scharf. Die Pinienkerne bilden einen leicht knusprigen Gegenpart. Die Tortilla mit Kartoffeln (4,00 €) ist unser nächster Gang. Sie ist genau richtig temperiert und macht nach ihren drei Vorgängern schon ordentlich satt. Großer Pluspunkt: Der dazu gereichte Salat ist kein lieblos hingeklatschtes „Alibi-Gemüse“, sondern schön knackig und frisch, sodass er schon optisch gut aussieht. Schließlich beenden wir unseren spanischen Schlemmerabend mit einer Suppe quer durch den Gemüsegarten, abgerundet mit Tomaten, Olivenöl und einem Schuss Sherryessig (4,50 €). Sie ist kräftig, perfekt gewürzt, an einem lauwarmen Frühsommerabend aber dennoch schön mild und erfrischend. Dazu passend haben wir mit einem spanischen Rioja (4,00 €/Liter) angestoßen.    

Alle Speisen sind frisch, hervorragend zubereitet und schmecken sehr gut, der Service ist freundlich und umsichtig. Auch für Vegetarier hält die Karte einige Überraschungen bereit. Somit sind die etwas höheren Preise mehr als gerechtfertigt. Das La Barceloneta reiht sich im oberen Bereich in die Liste der anderen spanischen Restaurants in Dresden ein.

Fazit: Wer Wert auf hochwertige internationale Küche legt, sollte das La Barceloneta unbedingt probieren.

PRINZ-Bewertung: 5/5

www.barceloneta-dresden.de

Normal
0
21

MicrosoftInternetExplorer4

/* Style Definitions */
table.MsoNormalTable
{mso-style-name:“Normale Tabelle“;
mso-tstyle-rowband-size:0;
mso-tstyle-colband-size:0;
mso-style-noshow:yes;
mso-style-parent:““;
mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
mso-para-margin:0cm;
mso-para-margin-bottom:.0001pt;
mso-pagination:widow-orphan;
font-size:10.0pt;
font-family:“Times New Roman“;}


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.