Sa Mai 28 8°C 08:36:51
Prinz.de  ›  Essen & Trinken  ›  Neu entdeckt: Coffee-Bike

Neu entdeckt: Coffee-Bike

Kaffeetante? Kaffeeonkel? Für duftend-dampfende Alltagsfluchten – von klitzeklein bis ausgedehnt –  bekennender Kaffeesachsen hat PRINZ das Coffe Bike in Dresden entdeckt.
 



Alaunstraßeneinwärts verströmt seit einigen Wochen ein nostalgisch anmutendes, an die zeitlos eleganten Drahtesel der  Golden Zwanziger erinnerndes Fahrrad mit knallrotem Herz – der italienischen Siebdruckmaschine – französisches Flair. Zwei Osnabrücker erfanden das preisgekrönte, metropolenerprobte dreirädrige Coffee-Bike vor vier Jahren. Dabei handelt sich um eine mobile, autarke, nachhaltige Kaffeebar, die dank interner, streng geheim gehaltener Stromversorgung weder ein fehlender Wasseranschluss noch eine nicht aufzufindende Steckdose ausbremsen kann.

Kaffeeliebhaber  Steffen Robbi entflammte in Leipzig für das bewegliche Kaffeehaus: „Schnell war das Internet durchforstet und bei den Bildern der Coffee-Bike GmbH war es einfach Liebe auf den ersten Blick.“ Die rundum ausgezeichnete Qualität und das Geschäftskonzept überzeugten den Mitbetreiber einer Meditationsschule: „Als Mitbetreiber des ‚Inner Space‘ auf der Alaunstraße 13 war ich seit langem auf der Suche nach einer Möglichkeit, deren Vorplatz stärker zu beleben.“ Mit dem Coffee-Bike ist mehr als ein erster zaghafter Schritt getan. Ingenieur Steffen Robbi kümmert sich nebenberuflich um alle administrativen Belange seines Dresdner Coffee-Bikes. Geschäftspartnerin Polina bereitet Tag für Tag mit Leidenschaft, die man schmeckt, Kaffeespezialitäten aus Espressobohnen der Coffee-Bike-Hausmarke Coferino zu: „ Der Kaffee stammt aus ökologischem Anbau und wird fair kalkuliert. Er wird in handwerklicher Tradition mindestens zwölf Minuten schonend unter 240 Grad Celsius geröstet, sodass sich das volle Aroma entfalten kann […]. Jede Packung wird frisch geröstet, es entstehen keine Lagerzeiten“, erzählt Steffen Robbi nicht ohne Stolz.

Neben Kaffee in seinen schönsten Formen zu äußerst fairen Preisen zwischen 1,50 und 2,30€ sowie einer kunterbunten Auswahl leckerer Teesorten, heißer Schokolade und Schokolade am Stiel bietet Polina leckere Muffins und Kekse an – Bio und hausgemacht von Steffen Robbis Frau Tatjana.

Der erste Winter steht vor der Tür. Neustadtschlenderer und Anwohner müssen dennoch nicht auf ihr Coffee-Bike und wohlige-warme Kaffeehausatmosphäre unter freiem Himmel verzichten. Inhaber Steffen Robbi hat sich über entsprechende Vorkehrungen, Eis und Schnee angemessen zu trotzen, längst Gedanken gemacht: „ Ein Gasheizer und ein wasserdichtes Segeltuch als Überdachung werden auch bei kalten Temperaturen den winterlichen Kaffeegenuss ermöglichen – so zumindest unser jetziger Plan.“ Auf Wunsch rollen Steffen und Polina mit ihrem 350 Kilogramm schweren, trotzdem wendigen Coffee-Bike „Made in Germany“ auch das ganze Jahr über  zu Familienfeiern und anderen Events, um allen, die ihr Filterkaffee- aus-Thermoskannen-Trauma überwinden wollen, die Hand zu reichen.

Das Coffee-Bike passt zur Alaunstraße und Dresden wie das Scheelchen Heeßes. Wir sagen „Nu“ und nehmen nachhaltigen Kaffeegenuss gepaart mit Kaffeekultur dankend an. Bachs Kaffeekantate liefert den passenden Ohrwurm: „Ey wie schmeckt der Kaffee süße, lieblicher als tausend Küsse …“. 

PRINZ-Bewertung: 5/5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading