Vor mir überragt die helle Kuppel der wiedererrichteten Frauenkirche die Dächer, und gleich hinter mir erhebt sich die Kreuzkirche im dunklen Sandsteingewand. Hier, in Dresdens Kneipenviertel, trifft die Geschichte Dresdens auf die kulinarischen Leckereien der Welt. Man könnte auch von Globalisierung sprechen. Die Vielfalt an Ländern reicht von Afrika (Capetown’s) über Deutschland (Gänsedieb) und den Niederlanden (Der fliegende Holländer) bis nach Vietnam (Kinh Do). Doch nicht nur die unterschiedlichsten Nationen treffen hier aufeinander: Egal ob zum Mittagstisch oder nach der monatlichen Stadtratssitzung – Politiker und Rathausangestellte geben sich auch die Klinke in die Hand.

Die Weiße Gasse war einst die Verlängerung der Kleinen Kirchgasse und wandelte sich 2002. Was mit einer Handvoll Restaurants und Bars begann, ist heute als Kneipenviertel östlich des Altmarkts und südlich der Wilsdruffer Straße bekannt – und beliebt. Nicht zuletzt die enge Bebauung des Areals sorgt für die gemütliche Atmosphäre. Doch nicht erst in den Abendstunden trifft man sich hier. Viele machen es wie ich und gönnen sich schon am Morgen bei sahnigem Joghurt mit Müsli und knusprigen Brötchen die erste gute Laune. Am Besten gelingt das im Rauschenbach Deli. Dort gehört zu einem ausgewogenen Frühstück auch ein frisch gepresster Orangensaft. In lauen Sommernächten greife ich hier allerdings lieber auf einen kühlen Cocktail zurück. Dann kommen im Rauschenbach auch die Heizpilze nur noch im Notfall zum Einsatz. Das hat gleich zwei Vorteile: Zum einen werden die schädlichen Emissionen, für die Heizpilze bekannt sind, verringert. Zum anderen muss ich mir keine Sorgen mehr machen, zu nahe an den Wärmestrahler zu rücken und dadurch meine Wallemähne zu gefährden.

Aber der Tag ist noch jung, und nach dem ausgiebigen Frühstück verschlägt es mich erstmal in die Buchhandlung C.L. Ungelenk in die Kreuzstraße. Nach ausgiebigem Schmökern komme ich erst wieder zur Mittagszeit zurück ins Zentrum der Weißen Gasse und suche mir einen Außenplatz im Capetown’s. Von hier aus habe ich einen guten Blick auf den Gänsediebbrunnen, der in der Mitte des Areals steht. Während die Spatzen im Wasser planschen, lasse ich mir hier ein Pangasiusfilet im Kokosmantel mit Mangospalten, Basmatireis und einer roten Currysoße schmecken.

Lesen Sie auf der nächsten Seite: Wo sich die Politik in der Weißen Gasse zum Essen trifft und warum die Welt hier doch kleiner ist, als man denkt.Gegenüber des Capetown’s befindet sich Der fliegende Holländer. In der Gaststätte, die sich den Spezialitäten aus unserem niederländischen Nachbarland verschrieben hat, treffen sich gerne die Kommunalpolitiker der CDU. Gerade jetzt, wenn die Stadtratswahlen, die am 7. Juni in Dresden stattfinden, kurz vor der Tür stehen, will genau besprochen werden, mit welchen Punkten und Wahlprogrammen man die Wähler auf die eigene Seite lockt. Doch nicht nur die „Schwarzen“ treffen sich in der Weißen Gasse und bereiten sich bei einem Happen und einem Bierchen auf die Wahlen vor. Die linke Klientel verabredet sich zum Beispiel gern auf einen Plausch in der Gaststätte Gänsedieb.

Während ich mein Essen genieße, wird mir wieder einmal klar, dass im Vergleich zu nahegelegenen Gastro-Sammelplätzen, wie der Münzgasse oder am Taschenbergpalais, in der Weißen Gasse ein bunter Mix aus Touristen und Einheimischen, aus Feriengästen und Werktätigen, aus Auszubildenden und Schülern herrscht. Und wenn ich genau hinsehe, erblicke ich auch den ein oder anderen Kommunalpolitiker, der sich während der Mittagspause gern mal den Schlips vom Kragen nimmt und mit Kollegen in der Sonne zu Mittag isst. Wie klein die Welt doch ist… Damit sind wir uns einig.
Hanna Schreiber

WO WIR GEGESSEN HABEN
Capetown’s: Wer exotisches Fleisch mag, wird sich hier wohlfühlen. Weiße Gasse 1, Tel. 497 62 80, So-Do 11- 1, Fr/Sa 11-2 Uhr, capetowns.de

Gänsedieb: Von wegen sächsische Küche muss immer gleich deftig sein: Hier gibt’s traditionelle Gerichte auf die leichte Art. Weiße Gasse 1, Tel. 485 09 05, tgl. ab 11 Uhr, gaensedieb.de

Der Fliegende Holländer: Die niederländischen Nachbarn ganz nah. Weiße Gasse 4, Tel. 485 25 80, tgl. ab 8.30 Uhr

Rauschenbach Deli: Mit den Ledersesseln nicht nur in den Abendstunden gemütlich. Weiße Gasse 2, Tel. 821 27 60, tgl. ab 9 Uhr, rauschenbach-deli.de

WO WIR SHOPPEN WAREN
Buchhandlung C.L. Ungelenk: Bücherwürmer finden hier Bücher, die Augen öffnen. Kreuzstraße 7, Tel. 496 98 04, Mo-Fr 9-18, Sa 10-16 Uhr