MATERIA

Eine Choreographie für mehrere Styroporformen und einen Menschen. MATERIA erforscht die Möglichkeiten eines Materials, Polystyrol, bis zu dem Punkt, an dem es lebendig wird und zum Protagonisten auf der Bühne. Die Rolle des Darstellers verschiebt sich in die des Vermittlers, der Fokus wird ständig neu zwischen Objekt, Manipulator und Manipulation verhandelt.

Ein Weg führt und folgt dem Material von der zögernden Bewegungsqualität einer zarten Begegnung bis zur lauten Geräuschkulisse eines autarken Apparates. Driftet zwischen Ruhe und Dunkelheit, zwischen Entdeckung und Zerstörung. Das Stück versucht nicht, eine Erzählung zu erzwingen, sondern lässt das Publikum seine eigene Erzählung auf die Bilder auf der Bühne projizieren. Innerhalb einer festgelegten Partitur können die Objekte frei agieren und Initiativen ergreifen.

Andrea Salustri stammt aus Rom, wo er Kontaktjonglage und Feuermanipulation lernte und als Straßenkünstler arbeitete. Im Jahr 2013 schloss er sein Studium der Philosophie an der Universität La Sapienza in Rom mit Auszeichnung ab und entschied sich dann, nach Berlin zu ziehen, um zeitgenössischen Tanz zu lernen. Er absolvierte zunächst das Dance Intensive Programm der Tanzfabrik Berlin und studierte anschließend Tanz und Choreografie an der HZT Berlin University.

Idee & Performance: Andrea Salustri | Licht-Design & Technische Leitung: Michele Piazzi | Technikteam: Michele Piazzi, Chamsedine Madec, Ivan Bartsch, Andrea Parolin, Andreas Harder | Sound-Design: Federico Coderoni | Original Music: Ah! Kosmos, Federico Coderoni| Künstlerische Beratung: Kalle Nio, Roman Müller, Darragh McLoughlin, Alex Lempert, Benjamin Richter, Matthias Buhrow, Mariagiulia Serantoni | Co-Produktion: PERPLX | Künstler-Management: Valentina Barone

Dauer: ca. 55 Minuten

Nächster Termin

Samstag, 16.11.2024

Beginn

20:00 Uhr
An der Dreikönigskirche 1a
01097 Dresden

Vorverkauf

19,80 EUR

Eintritt Hinweise

Ermäßigungen werden gegen Vorlage eines gültigen Berechtigungsausweises für Kinder, Schüler, Studenten, Auszubildende, Rentner, Arbeitslose (ALG I und II), Schwerbeschädigte (ab 80%) sowie Inhaber des Dresdenpasses gewährt. Weitere Ermäßigungen für Bürgergeld-Empfänger, Inhaber eines Ehrenamtspasses und Inhaber des Dresdenpasses an der Abendkasse des Theaters.

Anfahrt

Map data © OpenStreetMap contributors, CC-BY-SA
Teilen