13 °C Mi, 23. Oktober 2019 Uhr
Prinz.de  ›  Regional  ›  Axxis widmen einen Song den Opfern der Love Parade

Axxis widmen einen Song den Opfern der Love Parade

Mit einem Song über die Tragödie der Duisburger Love Parade will die nordrhein-westfälische Rockgruppe Axxis auf ihrem neuen Album an die Opfer erinnern.



Sie sind eine der deutschen Rockbands, die Geschichte geschrieben haben und es immer noch tun: 2014 wird die nordrhein-westfälische Hardrock-Band Axxis 25 Jahre alt. Dass Zeit nicht immer nur schöne Erinnerungen beherbergt, damit hat sich die Gruppe in einer aktuellen Ballade beschäftigt, die sich auf ihrem neuen Album befinden wird: Axxis widmen den Song „21 Crosses“ den 21 Opfern der Duisburger Love Parade. Und der Frage, warum für sie bis heute, fast vier Jahre nach dem Unglück, noch immer niemand offiziell zur Rechenschaft gezogen wurde.

„Wir saßen letztes Jahr im Juli im Studio zusammen und haben Ideen für neue Songs zusammengetragen. Damals jährte sich das Unglück der Duisburger Love Parade gerade zum dritten Mal“, so Keyboarder Harry Oellers. „Wir haben darüber natürlich aus den Medien erfahren und es hat uns ziemlich betroffen gemacht, dass so lange Zeit nach so einer großen Tragödie immer noch kein Schuldiger offiziell feststeht. Wir haben uns gefragt, wie es den Angehörigen der Opfer geht und warum um alles in der Welt so viele Jahre verstreichen müssen, ohne dass irgend ein Urteil gefällt wird.“ Die Band, die aus dem Ruhrgebiet stammt, kennt Duisburg und die Gegend um das Unglück herum, seit jeher gut. Sänger Bernhard Weiß stammt aus Lünen – aus seiner Stadt ist auch eines der Opfer zu beklagen. Er hat in Duisburg studiert. „Da entwickelt man natürlich einen umso persönlicheren Bezug zu dem Thema“, sagt er.

Der Song „21 Crosses“ steht daher für alle 21 Opfer – am Ende des Stücks werden deren Namen genannt. „Es war uns einfach ein Anliegen, auf sie aufmerksam zu machen und an sie zu erinnern, nachdem auf Seite der Justiz schon nichts wirklich vorwärts geht“, so Bernhard. „Eigentlich ist unsere langsam mahlende Justiz-Mühle hier wirklich eine Zumutung für die Angehörigen. Man will doch eine Antwort und ein Urteil haben.“ Die Band wird in diesen Tagen die aktuellen Ermittlungen zur Love Parade mit großem Interesse verfolgen.

Vor 25 Jahren erlebten Axxis ihren internationalen Karrieredurchbruch mit dem Erfolgsalbum „Kingdom Of The Night“, das bis heute zu den wichtigsten nationalen Rock-Alben zählt. Sein Erscheinungstermin war der 28.2.1989. Auf den Tag genau 25 Jahre später, am 28.2.2014, wird nun „Kingdom Of The Night“ Teil 2 erscheinen. Trotz ihres Erfolges ist die Band immer bodenständig und ein Kind ihrer Heimatregion geblieben.

Natürlich werden die Fünf mit ihrem neuen Album im Gepäck auch auf Tour gehen. Am 26.3.2014 stehen sie in der Wuppertaler Börse on stage und performen alte und neue Songs – und natürlich auch den Gedenksong „21 Crosses“. Für das Konzert verlost PRINZ 2×2 Tickets.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.