19 °C Mo, 14. Oktober 2019 Uhr
Prinz.de  ›  Regional  ›  Ackerhelden – Hobbygärtnern auf eigenem Bio-Gemüseacker

Ackerhelden – Hobbygärtnern auf eigenem Bio-Gemüseacker

Den eigenen Acker bestellen? Und sein eigenes Bio-Gemüse ernten? Das kann mit der Ackerhelden GmbH nun jeder machen. An sechs Standorten im Umland könnt ihr ökologisch ackern.



Die beiden Jungunternehmer Birger Brock (38) und Tobias Paulert (38) bieten bundesweit vorbepflanzte und streng zertifizierte Bio-Gemüseäcker zur eigenen Bewirtschaftung an. Die Bio-Gemüseäcker haben jeweils eine Größe von 40 (kleine Gemüseäcker) bzw. 80 Quadratmetern (große Gemüseäcker). Es können auch mehrere nebeneinander liegende Gemüseäcker für die Saison gemietet werden. Bio-Saatgut und Bio-Jungpflanzen werden ebenso gestellt wie geeigneter Dünger, Gießwasser und Gießkannen. Ebenso gibt es Saat- und Jungpflanzennachschub für abgeerntete Reihen auf dem Bio-Acker. Natürlich ist der Nachschub ebenfalls biozertifiziert.

Auch die Nutzung der Gemeinschaftsfläche mit Picknick-Tisch und einem gemeinschaftlichen Kräuterbeetes gehört zum Angebot der Ackerhelden GmbH. Gartengeräte sind ebenfalls vor Ort. Eine Internetcommmunity, Newsletter und Mailings, ein eigenes Kundenmagazin sowie exklusive Rezepte der Jungen Wilden runden das Ackerhelden-Paket ab.

Der kleine Gemüseacker kostet 248€, der große 445€ für die komplette Saison. Eine Investition, die sich für die Hobbygärtner gleich mehrfach lohnt. „Unsere Ackerhelden wissen, hundert Prozent biologisch angebautes Gemüse in ihren Händen zu halten. Der Erntewert erreicht dabei zudem mehr als das Doppelte des Ackerpreises“, so Birger Brock und Tobias Paulert.

So kommt ihr an einen Acker
Die Ackerhelden Bio-Gemüseacker sind unter ackerhelden.de buchbar. Interessenten suchen einfach den gewünschten Standort aus, wählen die Ackergröße und legen Ihren Acker in den „Einkaufswagen“. Im Bestellformular müssen nur noch die persönlichen Daten eingegeben werden… fertig! Die Ackerflächen werden nach Buchungseingang vergeben. Die Saison wird Mitte Mai 2014 starten. Bis Saisonende am 30. November gehört der Bio-Gemüseacker dann dem Hobbygärtner. Vor Saisonbeginn erhalten alle zukünftigen Ackerhelden neben ihrer „Heldenkarte“ als Kundenausweis ein ausführliches Infopaket sowie eine Rundum-Beratung u.a. auch mit Tipps und Rezeptvorschlägen. „Der notwendge Zeitaufwand für die Bewirtschaftung ist gering und liegt bei nur ca. 2 Stunden pro Woche… nicht viel mehr als die Zeit für einen Einkauf im Supermarkt, dafür aber halten die Hobbygärtner mit Sicherheit frisches, regionales, saisonales Gemüse mit natürlichem Geschmack in ihren Händen“, so die beiden Essener Brock und Paulert. 

Hier könnt ihr in der Umgebung euren eigenen Gemüseacker bestellen

Mönchengladbach

Düsseldorf (Meerbusch)

Dorsten

Kamp-Lintfort

Solingen

Recklinghausen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.