11 °C Sa, 19. Oktober 2019 Uhr
Prinz.de  ›  Regional  ›  Die schönsten Ausflugsziele in Düsseldorfs Umgebung

Die schönsten Ausflugsziele in Düsseldorfs Umgebung

Einfach mal raus und durchatmen: PRINZ zeigt euch kleine Fluchten und lohnenswerte Ausflugsziele in und um Düsseldorf.

© Pexels


Manchmal kann einem aber auch alles zu viel werden. Volle Terminkalender, egal ob privat oder beruflich. Da hilft nur eins: Einfach mal raus. Aber auch wenn ihr einfach mal so dem Trubel der Stadt für ein paar Momente entkommen wollt: PRINZ empfiehlt lohnenswerte Ausflüge in der Umgebung Düsseldorfs – für verschiedene Interessen.

Für romantische Anlässe:

Tête-à-tête in der Molzmühle

Wegberg liegt knapp 43 Kilometer von Düsseldorf entfernt im Naturschutzgebiet Schwalm-Nette und ist am einfachsten mit dem Auto über die A52 zu erreichen. Die historische Molzmühle wurde liebevoll eingerichtet, die Küche lässt kaum Wünsche offen und serviert auch Veganes. Im Sommer kann man wunderbar im Freien und damit mitten in der Natur sitzen. Doch der eigentliche Clou, weshalb sich die Molzmühle für ein romantisches Tête-à-tête ganz besonders eignet: Im Haus gibt es einige, mit viel Gefühl für Romantik eingerichtete Zimmer, in denen man direkt noch die Nacht verbringen kann. 

Schlafen im Heu

Lust auf eine romantische Auszeit aus dem Alltagstrott? Auf dem idyllisch gelegenen Moerenhof der Familie Meurs in Xanten könnt ihr alleine, mit eurem Schatz oder Freunden in der urigen Scheune des Hofes auf echtem Stroh kuscheln. Wer kalte Füße bekommt, wechselt über ins Gästezimmer oder nimmt sich eine Ferienwohnung – beide ebenfalls mit viel Liebe eingerichtet. Der Hof ist die ideale Anlaufstelle für Biker, Reiter und Wanderer. Sonstige Aktivitäten in der Nähe: schwimmen, surfen, segeln, golfen, Kutschfahrten, Ponyreiten und Ballonfahrten. Also alles, was man für einen Kurztrip braucht!


Für kulinarische Genüsse:

Auf ein Acht-Gänge-Menü ins Restaurant One

Roermond ist für viele Düsseldorfer untrennbar mit dem Outlet Center verbunden, in dem man fast das ganze Jahr über einkaufen kann. Aber die 60 Kilometer Fahrt über die A52 lohnen sich auch aus kulinarischer Sicht. Das Restaurant One befindet sich in einer alten Fabrikhalle im Hafen von Roermond. Geboten wird absolute Spitzenküche, am Wochenende mit bis zu acht Gängen. Das hat seinen Preis, das Acht-Gänge-Menü schlägt mit 83€ zu Buche. Das Geld ist aber gut angelegt! In der Zeit, die man hier mit einem Menü verbringt, hätte man im Outlet-Center sicher das Doppelte ausgegeben.

Für sportliche Aktivitäten:

Action in Langenfeld

© Wasserski Langenfeld
20 Kilometer südlich der Stadt findet man ein wahres Wasserski- und Wakeboarder-Paradies. Vier Seilzugbahnen stehen zur Auswahl, jede ist für anspruchsvolle Wakeboarder mit zahlreichen Hindernissen gespickt. In der Gruppe kann man eine der Bahnen auch komplett mieten. Wer noch nicht sicher auf dem Wakeboard oder den Wasserski ist, kann einen der Kurse belegen, die immer sonntags angeboten werden. Die Preise bewegen sich zwischen 20€ (für Jugendliche, zwei Stunden) und 39€ (für Erwachsene, ganzer Tag). Zu erreichen ist die Wasserski-Anlage am einfachsten mit dem Auto über die A59 oder mit der S-Bahn-Linie S6 bis Langenfeld-Berghausen.

Für erholsame Stunden:

Abtauchen in der Asia-Therme

© iStock/BraunS
15.000 Quadratmeter umfasst die Fläche der vom Düsseldorfer Zentrum ca. 30 Kilometer entfernten Asia-Therme in Korschenbroich. Ein großer Teil davon ist den zehn Saunen vorbehalten. Das Angebot reicht von der Erd- bis zur Himalaya-Sauna. Das Highlight der Asia-Therme ist die Erdsauna, hier wird am knisternden Lagerfeuer sauniert. Zur Abkühlung stehen ein Innen- und Außenpool zur Verfügung, in einem der Whirlpools kann man die Seele baumeln lassen. Die Asia-Therme ist mit dem Auto über die A 52 zu erreichen (26 Kilometer) oder mit der S8 bis zur Haltestelle Kleinenbroich.

Für kulturelle Erlebnisse:

Kunst, Architektur und Natur in perfekter Symbiose

© Thomas Riehl
Obwohl das Museum Insel Hombroich streng genommen keine Insel ist, so ist es doch eine Oase der Ruhe, in der man moderne Kunst in einem wunderschönen Park erleben kann. Die Gebäude auf dem Gelände, in denen zum Teil wechselnde Ausstellungen zu sehen sind, bilden mit ihrer modernen Architektur den perfekten Kontrast dazu. Zum Gelände gehören die Raketenstation Hombroich und das Kirkeby-Feld, zusammen bilden sie ein einzigartiges (Freilicht-)Museum. Für Erwachsene kostet der Eintritt 20 €, Kinder ab 6 Jahren: 11 €. Das Museum Insel Hombroich liegt ungefähr 15 Kilometer von Düsseldorf entfernt und ist über die B1 zu erreichen.

Bootstour auf dem Rhein

© KD-Deutsche Rheinschiffahrt AG
Die Flotte der KD (Köln-Düsseldorfer Deutsche Rheinschiffahrt AG) gehört zu Düsseldorf wie die Altstadt oder das Altbier. Für Kurzausflüge auf dem Wasser empfehlen sich Panoramafahrten mit der MS Warsteiner. Ob vom Sonnendeck oder dem Salon aus, genießt ihr einen 1a-Blick auf das einzigartige Panorama Düsseldorfs, mit seiner Altstadt, dem Schloßturm oder dem Medienhafen. Ihr erfahrt einiges über die bewegte Geschichte der Landeshauptstadt. Außerdem im Programm: Ausflugsfahrten nach Köln oder Duisburg und viele Sonderveranstaltungen wie Touren zum Muttertag, Brunchfahrten, Großes Kirmesfeuerwerk, 80/90er Party.


Für Momente in der Natur:

Tiere beobachten

Einige Zoologische Gärten haben keinen guten Leumund, zu klein sind die Gehege, in denen keine artgerechte Tierhaltung möglich ist. Der am Hang gelegene Wuppertaler Zoo ist einer der schönsten in ganz Deutschland. Das gigantische Löwengehege zeigt, wie Tierhaltung im Zoos aussehen kann, damit alle zufrieden sind. Viel Grün und ausreichend Spielmöglichkeiten für die Kinder sorgen für erholsame Stunden zwischen der Steppe Afrikas und der Tundra Asiens. Wer sich nach dem Zoobesuch nach Stadt sehnt, sollte das Wuppertaler Zooviertel zu Fuß erkunden – eine Zeitreise in die Architektur der Gründerzeit. Eintritt: Erwachsene 14,50€, Kinder 7€. Der Zoo ist gut erreichbar und liegt über die A46 ca. 30 km mit dem Auto von der Düsseldorfer Innenstadt entfernt. Mit der Bahn erreicht man den Zoo mit der S8 bis „Zoologischer Garten“. 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.