12 °C Fr, 18. Oktober 2019 Uhr
Prinz.de  ›  Regional  ›  PRINZ-Test: Sattgrün Düsseldorf-Hafen

PRINZ-Test: Sattgrün Düsseldorf-Hafen

Mit einer hervorragenden Auswahl an vegetarisch-veganem Essen, zeigt das Sattgrün im Düsseldorfer Medienhafen, wie gut die rein pflanzliche Küche schmecken kann.



„Mensa goes chic and veggie“ – So oder ähnlich könnte man das mittlerweile dritte Sattgrün Restaurant im Düsseldorfer Medienhafen beschreiben. Gegenüber den Gehry Bauten hast Du hier mittags die Möglichkeit, Deinen Hunger mit qualitativ hochwertiger und rein pflanzlicher Kost zu stillen und genau das haben wir uns einmal näher angeschaut.

Beim Betreten des relativ kleinen Restaurants fällt uns als erstes das schöne Ambiente auf. Helle Wände, die den Raum optisch etwas vergrößern, in Kombination mit Holzmöbeln in verschiedenen Farb-Tönen, die dem Restaurant eine gewisse Wärme verleihen. Wir fühlen uns direkt wohl und freuen uns auf das Essen, welches wir bereits im Eingangsbereich in Form eines Buffets begutachten können.

Im Sattgrün hast Du die Wahl zwischen einem kleinen Teller für 6,90€ oder einem großen für 9,50€. Diesen kannst Du am Buffet nach Belieben einmal füllen und gehst anschließend zur Kasse. Dort steht auch noch eine übersichtliche Getränke-Auswahl für Dich bereit. Nach freundlicher und zügiger Bedienung zahlst Du schließlich Dein Mittagessen und nimmst wieder Platz. Ganz „Mensa like“.

Wir haben uns für eine frische Rhabarbersaftschorle entschieden und beim Essen verschiedenes gewählt. Ein wenig Salat, ein paar Antipasti und etwas von den warmen Hauptgerichten. Absolut zu empfehlen ist das Thai-Curry mit frittiertem Tofu, genauso wie der gebratene Blumenkohl in Tahini-Limetten-Sauce oder die Tortiglioni mit Tomaten-Mandel-Pesto. Du schmeckst die Frische tatsächlich und auch das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt bei so viel Qualität.

Was wir schade finden: Wenn Du verschiedene Gerichte probieren möchtest, musst Du sie entweder alle zusammen auf Deinem Teller drapieren, was zwangsläufig zu einem Durcheinander der Soßen und Zutaten führt und Deinen Gaumen mitunter etwas irritieren kann. Oder Du gehst erneut zum Buffet, zahlst aber den doppelten Preis, sprich zwei Teller.

Außerdem hat das Sattgrün im Medienhafen leider nur zwischen 12 und 17 Uhr geöffnet (immerhin Montag bis Sonntag), so dass Du zwar einen hervorragenden Mittagstisch genießen kannst, Dich abends aber anderweitig orientieren musst. Als Alternative steht Dir zumindest das Sattgrün in Flingern zur Verfügung, welches bis 24 Uhr (Küche bis 22 Uhr) seine Gäste verköstigt.

Unser Fazit: Das Sattgrün hält was es verspricht! Qualitativ hochwertiges Essen auf rein pflanzlicher Basis, das auch noch köstlich schmeckt. Da werden selbst Fleisch-Fans zum Dauergast.

PRINZ-Bewertung: 4/5 (4 von 5 möglichen Sternen)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.