14 °C Mi, 5. August 2020 Uhr
Prinz.de  ›  Gastro  ›  PRINZ-Test: China Restaurant New City

PRINZ-Test: China Restaurant New City

Lasst euch von Dim Sum das Herz berühren!



China Restaurant New City; Herzogstr. 38; 40215 Düsseldorf; Tel: 0221 383223; Öffnungszeiten: Täglich 12-23 Uhr; Happy Hour: Täglich 14-17:30 Uhr

PRINZ Tweet

„Dim Sum“ bedeutet „Das Herz berühren“ und steht für kleine Leckereien, die das Herz berühren. Im Prinzip handelt es sich um chinesische Tapas, die es nun schon seit 1989 im China Restaurant New City in Düsseldorf gibt.

Das Restaurant an sich sieht auf dem ersten Blick eigentlich ganz genauso aus wie der allgemeine Chinese von nebenan: Ein Aquarium mit Goldfischen am Eingang, viele bunte, unechte Blumen, dunkle Möbel, rote chinesische Wohn-Accessoires und natürlich die winkende Katze. Beim Betreten des Raumes kommt einem der vertraute süßliche Duft von Fett, Fleisch, Sojasauce und Gemüse entgegen. Doch auf dem zweiten Blick fällt auf: Hier sitzen fast nur Asiaten. Ein gutes Zeichen, denn das bedeutet, dass das Essen auch authentisch sein muss und es hier eben nicht nur das chinesische Essen gibt, wie wir es von früher kennen, als wir mit unseren Eltern chinesisch essen gegangen sind.

„Schweinefleisch süß-sauer“ ist doch auch „so last season“ und schon lange nicht mehr exotisch. Das war es vielleicht, als wir noch mit Barbie, Ken und der Carrera-Bahn gespielt haben. Heute probiert man das Essen aus, das tatsächlich in den fernen Ländern gegessen wird. So zum Beispiel in China Dim Sum – kleine Häppchen, die meistens gedämpft oder frittiert sind und auf klassischem Porzellan oder in Bambuskörbchen serviert werden. In diesen Bambuskörbchen werden die Köstlichkeiten übrigens auch schon gegart – man kann sie übereinander stapeln und somit platzsparend kochen. Dazu wird größtenteils Sojasauce gereicht.

Bei unserem PRINZ-Test hatten wir uns natürlich schon vorbereitet und wussten: Es handelt sich um Kleinigkeiten. Dementsprechend bestellten wir zu viel. Ihr müsst nämlich wissen: Auch wenn es Kleinigkeiten sind, sie machen satt. Zwei bis drei Häppchen sind mehr als genug. Besonders zu empfehlen ist die frische Reisnudelrolle mit gebratenem Teig, oder auch Ha Cao mit Garnelen, kleine Bällchen aus Reisteig mit Reis und Garnelenfüllung. Beides kostet jeweils 4,-€. Wer glaubt, dennoch nicht von Dim Sum satt werden zu können, kann sich aber auch große Portionen bestellen, hier ist zum Beispiel das Reisnudelgericht A62 zu empfehlen, Breite Nudeln mit Rindfleisch und schwarzen Bohnen für 9,-€.  Auch Vegetarier finden hier etwas für sich, allerdings ist die Auswahl und Vielfalt nicht all zu groß. Es lohnt sich, den Service darauf anzusprechen, und sich Gemüse zu den Gerichten zu wünschen.

Zum Bestellen bekommt man einen Stift und einen kleinen Zettel mit allen Nummern der verschiedenen Gerichte. Einfach einen Strich hinter der Nummer machen und schon ist das Gericht bestellt. Vorsicht: Man verliert sehr schnell den Überblick und bestellt ganz schnell zu viel. Doch selbst für diesen Fall ist schon gesorgt: Ihr könnt später mit nach Hause nehmen, was ihr nicht aufgegessen habt.

Zum Nachtisch gibt es genauso exotische Desserts, zum Beispiel Kokosmilch mit Tarowurzel und Tapioca, eine süße Suppe mit glitschigen Perlen für 2,50€. Ein sehr leichtes Dessert, das den perfekten Abschluss eines sehr exotischen und leckeren Essens macht.

Der Service war durchweg sehr freundlich – wir fühlten uns willkommen und uns wurde mit viel Geduld erklärt, welches Gericht wie schmeckt und was sich darin befindet. Das Preisleistungsverhältnis ist optimal – wir sind mit einem guten Gefühl nach Hause gegangen.

PRINZ-Bewertung 4/5 (vier von fünf möglichen Sternen)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.