17 °C Mo, 14. Oktober 2019 Uhr
Prinz.de  ›  Gastro  ›  PRINZ-Test: Trattoria Emiliana

PRINZ-Test: Trattoria Emiliana

Warum immer Neues ausprobieren, wenn Altbewährtes doch so gut ist? PRINZ hat für euch ausgetestet, ob dieser Italiener seine Stammkunden auch wirklich verdient hat.



Trattoria Emiliana – italienische Küche – Adlerstraße 42, 40212 Düsseldorf 

Telefon: 0211/350123 

Öffnungszeiten: Mo-Fr: 12-14:30 Uhr und 18-23 Uhr, Sa: 18-23 Uhr, So: geschlossen

„Lass uns doch mal wieder zur Trattoria Emiliana gehen!“ Dieser Satz kam von Freunden, die schon seit vielen Jahren in Düsseldorf wohnen und vor zehn Jahren noch regelmäßig dieses italienische Restaurant aufgesucht haben. Doch wie es in Großstädten nun mal so ist, kommen immer wieder neue, tolle Restaurants in die Stadt, die man gerne ausprobiert und dann für sich entdeckt. So passierte es, dass diese Freunde ohne Grund das letzte Mal vor acht Jahren in der Trattoria Emiliana waren. Den Italiener gibt es bereits seit 1989 und obwohl es so viele gute Restaurants gibt, kann sich diese Trattoria auf seine treuen Gäste verlassen. Es war also wieder an der Zeit, das Altbewährte neu für sich zu entdecken. PRINZ wollte für euch austesten, ob das Restaurant denn wirklich so gut ist, wie es wohl schon vor acht Jahren mal war und kam spontan mit. 

„Essen wie in der Emilia-Romagna“ – damit wirbt das Restaurant auf seinen Flyern. Nord-italienisch also. Klingt vielversprechend. Die Begrüßung war freundlich und obwohl dieses Restaurant von seinen Stammgästen lebt, wurden wir als „Neulinge“ wie gute Freunde begrüßt. 

Es gibt eine klassische Speisekarte sowie eine Tageskarte. Die handgeschriebene Tageskarte wird wöchentlich gewechselt, das Angebot ändert sich je nach Saison sodass Vorspeisen, Pasta, Fisch- und Fleischgerichte wunderbar zur aktuellen Jahreszeit passen. Bei uns gab es zum Beispiel Minestrone für 5,90€, Orechiette Rusticale für 12,20€, Braciola ai Porcini für 17,20€ oder Salmone alla Grappa für 15,70€. Die Speisen in der Karte sind alle auf italienisch, sodass wir leider nicht viel verstanden. Das war aber kein Problem, denn der Kellner nahm sich die Zeit und übersetzte jedes einzelne Gericht. Jede Frage wurde geduldig beantwortet und wir fühlten uns hervorragend beraten. Eine Mittagskarte gibt es auch, ihr bekommt mittags Pasta und Pizza für 6,10€ sowie weitere Hauptgerichte für 7,90€.

Die Einrichtung ist schlicht: An den weißen Wänden hängen kleine Fotografien in schwarz-weiß und eine große Tafel mit der Wochenkarte. Mitten im Raum steht eine große Bar sowie eine Theke, auf der ihr Antipasti und kleine Köstlichkeiten entdecken könnt. Besonders bekannt ist das Restaurant für seine zeitlosen rot-weiß karierten Tischdecken, wie ihr sie vom Italiener bei „Susi und Strolch“ kennt. 

Das Essen war sehr, sehr lecker. Der Salat mit gebratener Leber war köstlich, die Antipasti knackig und gut gewürzt, die Pasta war al dente und die Sauce dazu herrlich fruchtig. Zum Nachtisch gab es Zabaione und Panna Cotta und in beides hätte man sich reinsetzen können. Kurzum: Wir waren begeistert!

Orsini Basilio, der Inhaber und Koch des Restaurants, feierte im Oktober letzten Jahres sein 25-jähriges Jubiläum. Vor einem Vierteljahrhundert eröffnete er die Trattoria mit seinem Partner, der inzwischen bereits in Rente gegangen ist. Noch immer steht Orsini in der Küche und kocht mit viel Freude für seine Gäste, die immer und immer wiederkommen. 

PRINZ-Bewertung: 5/5 (fünf von fünf möglichen Sternen)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.