17 °C Di, 15. Oktober 2019 Uhr
Prinz.de  ›  Regional  ›  Neu entdeckt: Floris van Bommel

Neu entdeckt: Floris van Bommel

Auf der Mittelstraße, im Herzen Düsseldorfs, eröffnete die niederländische Trendmanufaktur Floris van Bommel ihren zweiten, in eigener Regie geführten Store in Deutschland.



Floris van Bommel

© Floris van Bommel
„In Düsseldorf gibt es nur eine Lage, die zur Marke passt: Die Graben- und Mittelstraße in Richtung Karlsplatz”, fasst Pepijn van Bommel, Commercial Director, zusammen. „Nun eröffnen wir genau an der Stelle, an der beide Strassen in T-Form zusammen treffen. Eine bessere Plattform hätten wir uns nicht wünschen können.” Das Ladenlokal Mittelstraße 15, in dem zuvor ein Apple-Händler zuhause war, liegt vor Kopf der Grabenstraße und auf direkter Hauptachse zwischen der Königsallee und dem Düsseldorfer Karlsplatz, der Seele der Stadt. Damit ist das Brand für alle Flaneure, Shopper, Geschäftsleute, Banker, Angstellte, Fashion-People und generellen Passanten als Eyecatcher unmittelbar sichtbar. Auch das vor dem Store installierte Düsseldorfer Wahrzeichen, die Bronze-Plastik von Karl-Henning Seemann, die zwei lebensgroße, männliche Skulpturen in „Auseinandersetzung“ zeigt, ist viel fotografierter Besuchermagnet.

© Floris van Bommel
Um die für die Düsseldorfer Altstadt typische, eher schmale Fassade des Hauses Mittelstraße 15 optisch zu vergrößern, wurde ein ca. 90 cm hoher Sims als Logoträger aus dunklem Holz über der ca. 2,70 Meter hohen sowie rund 5 Meter breiten Ladenfront und damit über die gesamte Breite des Hauses in englischer Old- School-Manier installiert. Die bislang sichtbare Haustür verschwindet bei Floris van Bommel hinter einer einheitlich durchgezogenen stahlgerahmten Glasfront im Industrial-Design-Look, die zusätzlich verbreitert und optische Ruhe erzeugt. Der Eingangsbereich führt trichterförmig in den ca. 110 qm großen Hauptgeschäftsbereich, von dem eine offene Treppe in das ebenso große Lager auf der ersten Etage des Hauses abgeht. Der Vintage-Holzboden betont neben dem Mosaik-Kassentresen mit seinem Claim „Transport yourself” den sich durchziehenden subtilen American-Western-Mood. Nicht fehlen darf „der kobaltblaue Farbklecks”, der als Stilelement in der Amsterdamer Floris-Boutique mit einer ganzen Wand, in Köln als Corner und in Düsseldorf als Area für Specials installiert ist. In dieser kobaltblauen Special-Area ist Raum für augenzwinkernde Floris-Botschaften, die die Marke unverkennbar machen: In Düsseldorf ist es u.a. eine „Special Disco Surprise” und andere besondere Ton-in-Ton Installationen.

© Floris van Bommel
Die eigenen Floris van Bommel Läden sind vor allem „Showroom” für die Kollektion in ihrer vollen Breite. Daher findet auch die Damenkollektion, die durch ein separates Designteam immer weiter ausgebaut wird, mit über 70 Modellen viel Platz. „Bislang haben wir uns in Deutschland auf Herren konzentriert. In unseren eigenen Stores zeigen wir zunehmend auch die Best-of’s unserer Damenkollektion, die neben Schnürern, Slippern, Ballerinen, Sandaletten, Stiefeln und Stiefeletten auch ‘gefährliche’ sexy High Heels zeigt. Diesen Look wusste 1936 schon die niederländische Prinzessin Juliana zu schätzen, für die wir zur Verlobung die passenden Schuhe entworfen und hergestellt haben…”, so Floris.

Alle Floris van Bommel Schuhe sind handwerklich hergestellt und von feinster Qualiät. Die niederländische Trendmanufaktur stellt moderne Schuhe her, liefert aber auch klassische Schnitte mit besonderen und selbstbewussten Details.

Für Fans von: Schuhe, Design, klare Linien, Trendbewusstsein

Bewertung: 5/5


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.