PLANET FARBE
Pionierstr. 19, D-Friedrichstadt, Tel. 416 51 79, Mi 13-18, Sa 10-13 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung, www.planetfarbe.de
Gemalte Treppenläufer, Marmorfaserputztechnik, Pinsellasuren – Oliver Grondstein und Herbert Sagurna von Planet Farbe realisieren wunderschöne Renovierungs- und Gestaltungsarbeiten mit mineralischen oder schadstoffarmen Materialien, die sich an Ökologie, Baubiologie und Wohngesundheit orientieren. Eine Arbeitsprobe kann man im Café Drüsch anschauen, denn sowohl für dessen Relieflogo als auch für die Innenausstattung zeichnete Planet Farbe mit verantwortlich. Wer lieber selbst Hand anlegen will, kann sich im Shop an einer großen Auswahl an ökologischen Wandfarben, Pigmenten, Lasuren oder auch Holzböden bedienen.

CALENDULA
Friedrichstr. 3, D-Unterbilk, Tel. 37 86 55, Mo-Fr 10-18.30, Sa 10- 16 Uhr, www.calendula-naturkosmetik.de
Alle Marktführer im Bereich Naturkosmetik sind vertreten: Dr. Hauschka, Weleda, Logona, Lavera, Santaverde, Tautropfen, Primavera, Sante, Living Nature, Martina Gebhardt sowie das hauseigene Label „Calendula“. Aber auch Produkte weiterer Anbieter können auf Anfrage kurzfristig besorgt werden. Für individuelle Zusammenstellungen werden zahlreiche Kosmetikrohstoffe angeboten. Gesichtsbehandlungen werden nach der Methode von Dr. Hauschka durchgeführt. Regelmäßig finden Informationsveranstaltungen statt. So bietet am 30.5. die Firma Weleda Gelegenheit, ihre Produkte im Rahmen der 30- minütigen Gratisbehandlungen kennen zu lernen (nur nach telefonischer Voranmeldung).

ERDWERK
Kirchfeldstr. 2 a, D-Unterbilk, Tel. 385 03 80, 0172/100 03 09, n.Vb., www.erdwerk.de
Seit 1984 führt das Erdwerk das gesamte Spektrum an historischen und modernen Lehmbauarbeiten aus, u. a. gestaltete man die Gedenkstätte für Brandopfer am neuen Flughafen. Von den umweltfreundlichen bzw. schadstofffreien Materialien, die Inhaber Norbert Poll verarbeitet, können nicht nur „Häusle-Bauer“ profitieren – das Dienstleistungsangebot reicht vom Neubau bis zur Renovierung. Aber auch Heimwerker können sich übers Erdwerk mit ökologischen Baustoffen und schadstoffreien Farben oder Lacken (z. B. von Kreidezeit und Auro) eindecken.

GESUNDHEITSPRAXIS HILDEN
Hagdornstr. 12, Hilden, Tel. 02103/90 95 91, n. Vb., www.gesundheitspraxishilden.de
Die Ernährungs- und Diätberaterin Doris Hengesbach ist schon lange im Geschäft. Nach Ausbildung zur Diätassistentin und Diätküchenleiterin arbeitete sie für eine große Krankenkasse in der Beratung bei ernährungsabhängigen Erkrankungen und Übergewicht und veranstaltet sporadisch Seminare und Kochkurse. In der Praxis berät sie in Einzelgesprächen bei individuellen Ernährungsfragen. Am 29.5. referiert Frau Hengesbach im SuperBio- Markt zum Thema „Darmgesundheit“ (Aachener Str., 20 Uhr/5 Euro).

MAMA AFRICA
www.mamaafrika.de
Shopping with attitude. Mit dem Einkauf dieser kunstgewerblichen Objekte werden Ausbildungsprojekte in Afrika unterstützt. In von afrikanischen Künstlern geleiteten Workshops werden traditionelle Handwerkstechniken wie Flechten, Knüpfen oder Holzschnitzen gelehrt und somit bewahrt.Martina Zenker pflegt durch regelmäßige Reisen nach Afrika den Kontakt zu Künstlern und Arbeitsgemeinschaften und kümmert sich um die faire Abwicklung. Die so entstandenen Unikate sind nicht nur über den Onlineshop zu ordern, sondern u. a. sporadisch auf Märkten und ständig im Museumsshop des MKP oder im Fachgeschäft auf der Collenbachstraße vertreten.

NATUR1 – DAS NATURHEILZENTRUM
Carlsplatz 18, D-Karlstadt, Tel. 49 01 46, n. Vb., www.natureins.de
Homöopathie, Schmerztherapie, traditionelle Chinesische Medizin, Allergiebehandlung, Entgiftung, Kinesiologie, Akupunktur, Chiropraktik – fünf Therapeuten stehen bei Natur1 dem Patienten mit ihrer gebündelten Kompetenz zur Seite, um unterschiedlichste Beschwerden nach ganzheitlichen Naturheilkundeverfahren zu behandeln. Seit Herbst 2007 residiert im Hause Deutschlands erste Filiale von „China Dr.“, dessen Ärzte sich auf die Behandlung mit chinesischen Kräutern spezialisiert haben.

ÖKOTOP HEERDT
Am Ökotop 70, D-Heerdt, Tel. 50 33 05, www.oekotop.de
Im 1986 gegründeten Verein „Ökotop Heerdt“ geht es nicht nur um ökologisch orientiertes Wohnen, sondern ebenso um soziale Vernetzung. Das Projekt „selbstorganisierte Altenarbeit“ wurde im Herbst 2007 mit dem Robert Jungk Preis ausgezeichnet. Beim monatlichen „Hand- und Spanndienst“ kann man Mitglieder beim Pflegen der idyllischen Grünanlage begleiten und Wissenswertes über die Hintergründe erfahren. Nächster Termin: 17.5., 14 Uhr, Eintritt frei. Gegen eine Gebühr von 5 Euro kann nach telefonischer Vereinbarung auch eine individuelle Führung verabredet werden. Zwei Drittel der vom Verein initiierten Bebauung wurde bereits realisiert, die so entstandenen Angebote setzen sich aus Miet-, Sozial- und Eigentumswohnungen zusammen, die über die LEG vermietet bzw. verkauft werden.