Lucas, du posierst so locker vor der Kamera. Machst du das öfter? Also, ich mache das manchmal, wenn es sich lohnt, aber für mich ist das nicht so wichtig. Ich bin Musiker und versuche auf diesem Gebiet Fuß zu fassen. Meine Band Stabil Elite und meine Soloprojekte sind mir sehr wichtig.
Ich würde dich jetzt rein optisch nicht in eine Boyband packen, was für Musik macht ihr? Es gibt keine mir bekannte Boyband, die Instrumente spielt, oder? Jedenfalls spielen wir welche und schreiben unsere Stücke selber, aber sonst sind wir vielleicht auch eine. Unsere Musik bewegt sich zwischen Disco, Kraut, Elektronik aus allen Dekaden. Im Grunde: extatische Synthesizermusik mit Stromgitarren, rauchenden Stimmen, explodierenden Effekten und brennenden Buschtrommeln. Also genau wie Caught in the Act.
In welches Jahr würdest du mit einer Zeitmaschine am liebsten reisen? Ich würde wahrscheinlich ins Jahr 1979 reisen, in die frühe Disco- Szene Italiens. Am liebsten nach Brescia in den legendären Typhpoon- Club, wo Beppe Loda aufgelegt hat.
Welche Stadt der Gegenwart ist für dich clubmäßig besonders heiß? Glasgow. Dort gibt es das Optimo Espacio und den Huntleys Palmers Audio Club – die Szene schaut momentan dorthin.
Wen möchstest du dort gerne live erleben? Die Silver Apples – ich ärgere mich, dass ich zum letzten Konzert nicht hingeflogen bin.