Do Jan 27 3°C 03:58:34
Prinz.de  ›  Service  ›  Richtig Parken am Flughafen

Richtig Parken am Flughafen

Wer an einem Flughafen in Deutschland schon ein mal parken musste, der weiß wie teuer das werden kann. Selbst das Kurzzeitparken, um jemanden vom Flughafen abzuholen, muss zumeist tief in die Tasche greifen. Eine aktuelle Studie des Verbraucherschutzverbandes Berlin/Brandenburg e.V. ergab, dass manchmal das Parken teurer ist, als ein Flug in die Sonne.



Enorme Unterschiede zwischen den Flughäfen

Deutschlandweit liegen die Kosten für einen Parkplatz an Flughäfen sehr weit auseinander. Urlaubsreisende zahlen für das Parken zum Beispiel am Flughafen Dresden gerade einmal 15 Euro für eine Woche, während Reisende in Düsseldorf bis zu 266 Euro für den gleichen Zeitraum zahlen müssen, so aktuelle Analyse des Verbraucherschutzverbandes Berlin/Brandenburg (VSVBB).

Aufgrund des neuen Bußgeldkatalogs werden Missachtungen im Straßenverkehr seit dieser Tage mit wesentlich höheren Bußgeldern rechnen als zuvor. Doch auch ohne eigenes Fehlverhalten muss man mit hohen Kosten rechnen, wenn mit dem Auto zum Flughafen fährt. Zu diesem Ergebnis kam die Analyse des VSVBB. Analysiert wurden dabei die Parkplatzpreise an 16 der größten Flughäfen Deutschlands, mit der Feststellung enormer Preisunterschiede.

Parken oder London?

Demzufolge kann schon die Abholung eines Flugpassagiers am Flughafen Köln/Bonn de facto teurer werden als der Flug. Obwohl zehnminütiges Parken am Konrad-Adenauer-Airport gebührenfrei sind, hat derjenige, der zum Beispiel wegen einer Flugverspätung eine Stunde auf dem sogenannten Kiss & Fly Parkplatz warten muss, 24 Euro zu zahlen. Mit der Billigfluggesellschaft Ryanair könnte aktuell ein Reisender mit Handgepäck für den gleichen Betrag von Köln nach London oder Mailand fliegen und wieder zurück.

Lediglich am Airport Düsseldorf ist, rein theoretisch, das Abholen und Bringen von Fluggästen noch teurer. Auch sind zehn Minuten gebührenfrei, doch danach sind 5 Euro je angefangener 5 Minuten zu zahlen. Bei einer Stunde parken macht das ganze 50 Euro. Die Höchstparkdauer ist allerdings auf eine halbe Stunde begrenzt, was immerhin noch 20 Euro für den Fahrer bedeutet. Der drittteuerste Flughafen ist Frankfurt. Für das Bringen und Abholen muss man dort 15 Euro je Stunde im Kurzzeit-Parken zahlen.

Vorab-Reservierungen sparen bares Geld

Die Analyse zeigt auch, dass für Reisende in den meisten Fällen sehr lohnenswert ist, einen Parkplatz am Airport vorab online zu reservieren. Die Differenz zwischen dem kostengünstigsten und teuersten Parkplatz am Wochenende beträgt, laut Studie, mehr als 100 Euro. Mit diesem Betrag lässt sich am Urlaubsort sicher eine Menge anfangen. Online reservieren können Reisende zum Beispiel auf www.easyairportparking.de.

Für die Analyse wurden lediglich offizielle Parkplätze an den Airports, die maximal 750 Meter vom Terminal entfernt liegen, berücksichtigt, um eine Vergleichbarkeit gewährleisten zu können. Geld sparen kann man natürlich auch, wenn man sich für einen weiter entfernten Parkplatz entscheidet und sich vom Shuttle-Service zum Terminal bringen lässt. Oftmals bieten auch private Betreiber von Parkplätzen günstige Preise und einen entsprechenden Shuttle-Service an.

Der Verbraucherschutzbund rät bei Flugverspätung zudem davon ab, mit dem Auto die sogenannten Kiss & Fly Parkplätze zu nutzen, da diese sehr schnell richtig teuer werden und tatsächlich nur für kurze Aufenthalte gedacht sind. Da es für extreme Flugverspätungen Entschädigung von bis zu 600 Euro gibt, könnte man die Parkplatzkosten am Airport und eventuell einen neuerlichen Städtetrip leisten.

Wer Fast Food mag, parkt kostenfrei

Auf einem sogenannten Drop-Off Parkplatz für Fahrer von Elektroautos ist das Parken am Flughafen Hamburg kostenfrei. Gleiches gilt gewissermaßen für Freunde von Fast Food in Bremen. Wer am Flughafen Bremen direkt vor dem Terminal 2 eine Stunde parkt, zahlt dafür vier Euro. Doch der Autofahrer erhält im Gegenzug einen Gutschein für ein amerikanisches Fast-Food-Restaurant mit dem gleichen Betrag und zahlt so praktisch nichts fürs Parken. Davon unabhängig ist das Parken oder Halten an fast allen analysierten Airports für ein paar Minuten mit keinerlei Kosten verbunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading