-1 °C Mi, 27. Januar 2021 Uhr
Prinz.de  ›  Regional  ›  Plus Size Model bei Wahl zur Miss Germany

Plus Size Model bei Wahl zur Miss Germany

Wenn wir „Miss Germany“ hören, haben wir schnell das Bild einer jungen, wunderschönen und vor allem extrem dünnen Frau im Kopf. Doch das Schönheitsideal verändert sich zusehends und das Thema „Body positivity“ wird immer präsenter. Junge Mädchen fangen endlich an, sich so zu lieben, wie sie sind.

PRINZ Tweet
Bekommt ein Plus Size Model die Krone der Miss Germany 2021?

Die Modeindustrie hat sich in den letzten Jahren gewandelt und die großen Modelabels schicken nicht mehr nur dünne Models über den Laufsteg. Und auch die Miss Germany Wahl wird endlich vielfältig und rückt von ihrem verstaubten Image ab. Bei der Wahl zur Miss Germany 2021 hat erstmals ein Plus Size Model die Möglichkeit, zur schönsten Frau Deutschlands gekürt zu werden.

Die Wahl zur Miss Germany geht mit der Zeit

Einigen großen Modelabels ist es bereits zum Verhängnis geworden, dass sie an einem alten und inzwischen überholten Schönheitsideal festgehalten haben. So lösen innovative neue Marken, die auch Plus Size Models über die Laufstege schicken die ab, die vom superdünnen Model nicht abrücken möchten. Die Miss Germany Wahl hat bereits beim letzten Mal bewiesen, dass sie vor Vielfalt nicht zurückschreckt. Statt, wie in jedem Jahr ein junges Model zur schönsten Frau Deutschlands zu küren, hat eine 35-jährige Mutter gewonnen. Leonie Charlotte von Hase ist zweifelsohne eine schöne Frau. Und doch passt sie nicht in die Miss-Germany-Schublade. Diesem Vorbild eifert in diesem Jahr Julia Kremer nach. Sie ist das erste Plus Size Model, das die Möglichkeit hat, Miss Germany zu werden. Die aus Hamburg stammende Influencerin hat in ihrer Vergangenheit mit Essstörungen und niedrigem Selbstbewusstsein zu kämpfen gehabt. Nun möchte sie anderen zeigen, dass man nicht Size Zero tragen muss, um schön zu sein. Die Plus Size Influencerin findet, dass sie eine Vielzahl an Frauen in Deutschland vertritt. Mehr als 60 Prozent tragen nämlich Kleidergröße 42 und höher und doch wurden sie über viele Jahre hinweg von der Werbe- und Modeindustrie einfach ignoriert. Damit soll jetzt Schluss sein und die Kandidatur zur Miss Germany 2021 ist nur eine von vielen Möglichkeiten, die Julia Kremer wahrnimmt, um verstaubte Schönheitsideale endgültig aus den Köpfen zu verbannen.

Plus Size Mode wird immer vielfältiger

In der Vergangenheit hatten es Frauen wie Julia Kremer, die Kleidergrößen über der 42 tragen, schwer, schöne und vor allem moderne Kleidung zu finden. Mode für Mollige hieß das eine lange Zeit und hinterließ negative Assoziationen in den Köpfen. Das Shoppen war für viele Frauen mit Plus Size eine Qual. Die Kleidung war meist unmodern und sogar unvorteilhaft. Doch das hat sich geändert. Modelabels, beispielsweise C&A, gehen mit der Zeit und bieten stylishe Mode in großen Größen an. Von Jacken, Oberteilen und Hosen über Kleider bis hin zu Unterwäsche gibt es zwischenzeitlich alles, um sich auch als Frau mit Kleidergröße 42 aufwärts schick und modebewusst zu kleiden. Inzwischen steht die Kleidung in großen Größen der in Normalgrößen in nichts mehr nach. Die Auswahl ist groß und wird immer vielfältiger.

Plus Size Models als Vorbilder

War es viele Jahre lang undenkbar, eine Frau als Model zu buchen, die nicht dünn und groß war, gibt es heute immer mehr Plus Size Models, die zu echten Vorbildern geworden sind. Die absolute Vorreiterin und wohl auch das bekannteste und am besten gebuchte Plus Size Model der Welt ist die Amerikanerin Ashley Graham. Sie steht ganz offen zu ihrer Kleidergröße 44 und hat es damit sogar auf das Cover der Zeitschrift „Vogue“ geschafft. Frauen wie sie zeigen, dass eine größere Kleidergröße zu tragen nicht bedeutet, dass man ungesund lebt. Im Gegenteil. Die Plus Size Models treiben Sport, ernähren sich gesund und widerlegen somit die Vorurteile, mit denen Frauen in großen Größen bisher leben mussten.

Modebewusst trotz großer Größe

Julia Kremer könnte nun tatsächlich Geschichte schreiben, indem sie die erste Miss Germany wird, die Plus Size trägt. Die besten Voraussetzungen dafür hat sie. Sie ist nicht nur ein bildhübsches Mädchen, sie zeigt auch täglich ihren Followern auf Instagram, dass sie trotz ihrer Figur, die für manch einen nicht der Norm entspricht, stylishe Kleidung tragen kann. Die Modeindustrie hat sich bereits gewandelt und bietet eine schon beinahe identische Auswahl zur Kleidung in normalen Größen an.
Das Finale der Miss Germany Wahl wird übrigens am 27. Februar stattfinden. Und wer weiß: Vielleicht ist die neue Miss Germany tatsächlich ein Plus Size Model.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.