Sa, 7. Dezember 2019 Uhr
Prinz.de  ›  Locations  ›  Gastro  ›  Restaurants  ›  Bürgerliche Restaurants  ›  Hülsmannshof
Prinz-Tipp

Hülsmannshof

Lust auf etwas Nostalgie? Dann ist der „Hülsmannshof“ eine gute Adresse. Am Rand der denkmalgeschützten Essener Gartenstadt Margarethenhöhe liegt das alte, aber frisch renovierte Fachwerkhaus mitten im Grünen. Drinnen: offenes Balkenwerk, das dem Restaurant charmant rustikale Noten verleiht. Draußen vor der Tür: der schönste Biergarten der Region. Hohe, alte Bäume spenden viel Schatten, und Hainbuchhecken teilen die Terrasse in fast intime Nischen. Dass hier dennoch mit der Zeit gegangen wird, verrät der „Hugo“ auf der Getränkekarte. Der Trenddrink des Sommers schmeckt erfrischend feinherb, schlägt allerdings mit 6 Euro zu Buche. Und die Küche? Wir wählten das Rinderfilet, das trotz der schmackhaften Peffersoße nicht wirklich überzeugen konnte. Das Fleisch: zart, aber grau statt rosa. Die Nudeln zur Putenbrust an gebratener Ananas: schlichtweg verkocht. Und auch das zu allen Gerichten gleiche Gemüse hatte den besten Garpunkt verpasst. Dagegen schön abwechslungsreich: der Vorspeisenteller mit Roastbeef, Scampi, Lachstatar und Reibekuchenplätzchen. Nächstes Mal ordern wir lieber wieder Salat und Currywurst.


Adresse

Hülsmannshof
Lehnsgrund 14a
45149

Kontaktmöglichkeiten

Öffnungszeiten

Sonntag 11:00–00:00 Uhr
Samstag 11:00–00:00 Uhr
Freitag 11:00–00:00 Uhr
Donnerstag 11:00–00:00 Uhr
Mittwoch 11:00–00:00 Uhr
Dienstag 11:00–00:00 Uhr
Montag 11:00–00:00 Uhr