1) Hier geht es um die Wurst Lars Obendorfer (41) ist Initiator eines Straßenfests im Grüneburgweg und betreibt die berühmteste Currywurstbude der Stadt. Bei Best Worscht in Town bekommt man Würste mit Soßen in unterschiedlichen Schärfegraden und Geschmacksrichtungen von süß bis fruchtig. Ab kommendem November kann man zusätzlich zwischen verschiedenen Toppings wählen. Obendorfers persönlicher Favorit: eine Wurst, die Schärfegrad B mit „Freestyle“ (Curry plus Jambalaya) kombiniert. Grüneburgweg 37, Tel. 069/72 11 29, Mo-Fr 10-30-19 Uhr, Sa 11.30-18 Uhr, snack-point.com

2) Mode trifft Kunst Im lässigsten Modeladen der Straße findet man ausgefallene Teile von Labels wie Patricia Pepe, Just Eve und Victoria Beckham – etwa Fellröcke im Leoparden-Look oder mit Pailletten besetzte Lederjacken. Außerdem kann man großflächige Öl-Gemälde kaufen: Bevor Manuela Sinn 2010 Jada Fashion eröffnete (seit kurzem gibt es einen Ableger in Sachsenhausen) gehörte ihr ein Maleratelier im Westend. Grüneburgweg 1, Tel. 069/91 50 75 14, Mo-Fr 10-19, Sa 10-16 Uhr, jada-fashion.de

3) Mit 200 Quadratmetern Verkaufsfläche und einer Produktpalette von A wie Apfel bis Z wie Ziegenkäse ist der inhabergeführte Grüneburger Bioladen eine prima Alternative zum unpersönlichen Supermarkt. Bei Matthias Paust (53) und Bruder Sebastian gibt es viele Lebensmittel aus der Region: Biowein aus Rheinhessen, Obst und Gemüse aus Oberrad und Frankfurter Bizzi-Eis. Mittags werden Suppen und Salate serviert. Grüneburgweg 6, Tel. 069/955 40 22 29, Mo-Fr 7.30-20, Sa 7-19 Uhr, grüneburger-bioladen.de

4) Statt Schürzen trägt das junge Personal im Vai Vai Jeans und karierte Hemden. An Tischen aus rauem Holz sitzen Banker und Kreative vor mediterranen Speisen. Das tolle Szenerestaurant mit dem gewollt unfertigen Look (kreativer Kabelsalat unter der Decke, freiliegende Rohre, hinter der Bar lehnt ein Baugerüst an der Wand) gibt es seit März 2012. Grüneburgweg 16, Tel. 069/ 90 55 93 05, tgl. 11.30-24 Uhr, vaivai.de

5) Studenten vom Campus Westend decken sich in der Autorenbuchhandlung Marx & Co nicht nur mit Pflichtlektüre für die Uni ein. Wem die Gesamtausgabe von Karl Marx zu kopflastig ist, der kauft kunstvoll gestaltete Bildbände, spannende Romane, Reiseführer, um die nächste Auszeit zu planen – oder fragt Bettina Rauhe (53) nach „Bühne frei für Papa Bär“. Grüneburgweg 4, Tel. 069/72 29 72, Mo-Fr 9-19, Sa-15 Uhr, autorenbuchhandlung-marx.de

6) Vom kleinen Strauß Schnittblumen fürs erste Date bis zum üppigen Hochzeitsgesteck erfüllt Floristikmeister Heiko Bleuel (42) jeden Blumenwunsch. Außerdem im Sortiment von Blumen Bleuel : handgemachte Übertöpfe und Terrakotta-Brunnen von Francesco Del Re, Vasen aus böhmischem Glas und schicke Designerlampen aus 24-karätigem Blattgold. Grüneburgweg 88, Tel. 069/915 088 11, Di-Fr 10-18.30, Sa 10-15 Uhr, heikobleuel.de

7) Wer ausschließlich Flaschen entkorkt, auf denen Etiketten mit großen Namen kleben, wird bei Westlage zwar ebenfalls fündig – verpasst aber was: Neben Weinen von etablierten Winzern wie Phillip Kuhn und Bassermann-Jordan gibt es hier viele Newcomer aus der Pfalz zu entdecken. Regelmäßig stehen neben Vivian Spahn-Böing (39), die im Laden oft aushilft, Nachwuchstalente wie die Winzerin Katrin Wind am Tresen und bieten kostenlose Weinproben an. Braubachstr. 24, Tel. 069/97 76 82 47, Mo-Fr 9-21, Sa 10-21, So 10-19 Uhr westlage-frankfurt.de