17 °C Mi, 17. Juli 2019 Uhr
Prinz.de  /  Regional  /  Neu entdeckt: Ic! Goya

Neu entdeckt: Ic! Goya

Die Frankfurter Modemacherin Elena Zenero-Hock hat sich mit dem Brillendesigner Ralph Anderl zusammengetan. Ergebnis: Eine Brille und ein Pop Up Store.



Elena Zenero-Hock ist Schweizerin, wuchs in Italien auf und prägt seit vielen Jahren die Modeszene Frankfurts. 2003 gewann sie den „Bread&Butter“-Award, 2004 den „International Fashion Fair“-Preis. Ihre femininen und fantasievollen Entwürfe verkauft sie inzwischen die ganze Welt. Die Markenzeichen ihrer Labels Goyagoya und Lovelove: schlichte Entwürfe mit besonderen Details – und Punkte, Punkte, Punkte! Der Berliner Brillendesigner Ralph Anderl ist ebenso erfolgreich und kreativ wie Elena Zenero-Hock. Mitte der 90er Jahre erfand er eine Brille aus Blech – leicht, flexibel und ganz ohne Schrauben. Mit zwei Freunden gründete er die Marke ic! Berlin. Mittlerweile ist Anderl alleiniger Inhaber der  Firma, hat über 100 Angestellte und Geschäftsstellen in Tokio und New York. Seine Brillen avancierten zu absoluten Must-Haves. Selbst Pop-Queen Madonna besitzt mehrere Modelle.

Wenn zwei so kreative Köpfe aufeinander treffen, entsteht, ganz klar, Spannendes und Neues: Elena Zenero-Hock entwarf für ic! Berlin eine Sonnenbrille. „Ein bisschen retro und trotzdem modern“, wie sie sagt. Außerdem räumt sie ihren Laden in der Stiftstraße komplett um, damit dort vom 1. November bis Ende des Jahres 2013 ein Pop Up Store einziehen kann. Zu entdecken: Das gesamte ic! Berlin-Sortiment, einige ausgewählte Goyagoya-Modekreationen und natürlich die neu designte Brille von Elena Zenero-Hock. Die ist übrigens nur hier erhältlich und auf 30 Stück limitiert. Deshalb: Beeilt euch, wenn ihr ein Exemplar ergattern wollt!

Bewertung: 5/5