17 °C Mo, 21. Oktober 2019 Uhr
Prinz.de  ›  Regional  ›  Unterm Sternenhimmel: Open-Air-Kinos in und um Frankfurt

Unterm Sternenhimmel: Open-Air-Kinos in und um Frankfurt

In den letzten Jahren haben viele Veranstalter ihr Open-Air-Kino eingestellt. Aber es gibt sie noch, die kleinen und feinen Orte. PRINZ verrät euch wo.



Endlich ist es wieder soweit: Filmfreunde können wieder in lauen Sommernächten ihre Lieblingsfilme schauen oder neue entdecken. Nichts ist romantischer als gemeinsam auf der Decke sitzen, über sich den Sternenhimmel und einen guten Film zu sehen. Zeit für unvergessliche Abende.

Hafen 2

Noch bis 6.9., Hafen 2, Offenbach, Nordring 129, Einlass im Juli & August: 21 Uhr, Filmstart bei ausreichender Dunkelheit, AK: 6 €, Programm unter: www.hafen2.net

Auch im neuen Hafen 2 dürfen sich Cineasten über Kino unter freiem Himmel freuen. Das Kino-Programm des Hafens ist – egal ob drinnen oder draußen – immer wieder abwechslungsreich und hochkarätig. Ab und zu flimmern auch mal Blockbuster über die Leinwand, aber meist bekommst du echte Indiependant-Perlen zu sehen, die nur in Programmkinos gelaufen sind oder die du hier durch Zufall entdeckst. Highlights im Juli: „American Hustle“ (18.7.), „Blau ist eine warme Farbe“ (29.7.) und die Filme der Reihe „Berliner Nächte“ wie „Oh Boy“ (10.7.) oder „Die Liebe und Viktor“ (3.7). Bei Regen finden die Vorstellungen drinnen statt.
Für Fans von: echten Kino-Perlen jenseits des Mainstreams

Shorts at Moonlight

16.-20. und 23.-27.7., Höchster Schloss (auf der Schlossterrasse), Altstadt, Filmstart: 19.30 Uhr, Tagesticket: 10 €, Kurzfilmfestivalpass für alle Orte & Vorstellungen: 23,20 €, Programm & Tickets: www.shorts-at-moonlight.de

Das Kurzfilmfestival lockt wieder an besonders schöne und romantische Orte in lauen Sommernächten. Gezeigt werden die besten Kurzfilme aus Deutschland an drei unterschiedlichen Orten: in Frankfurt im Höchster Schloss, im Kurfürstlichen Schloss Mainz (6. -10. 8. u. 13.-17.8.) und in Hofheim am See (30.7.-3.8.). Die Filme wurden aus über 1.000 Einsendungen ausgesucht. Programm ist kurzweilig, unterhaltsam, witzig und spannend.
Für Fans von: abwechslungsreichen Kurzfilmen, die überraschen

Frankfurter Kinowoche

18.-25.7., Kino an ungewöhnlichen Orten, VVK: ab 14,20 €, Programm unter: www.frankfurter-kinowoche.de oder www.facebook.com/frankfurterkinowoche

Kino in der Kläranlage oder auf der Frankfurter Galopprennbahn? Das geht bei der Frankfurter Kinowoche. Das Deutsche Filmmuseum entführt dich mit der Kinoreihe an ungewöhnliche Orte. In der Niederräder Kläranlage entsteigt in „The Host“ (22.7., 22 Uhr) ein Monster der Kanalisation, am Frankfurter Flughafen findet eine „Endlose Nacht“ (23.7.) statt und im Park wird Lars von Triers „Melancholia“ (25.7., 21.30 Uhr) gezeigt. Einen Vorgeschmack bietet die Open-Air-Kinovorstellung von „Good Will Hunting“ (USA 1997) während der Sommerfest-Woche zum 100-jährigen Bestehen der Goethe-Universität (17.7., 22 Uhr, Campus Westend, Eintritt frei). Karten unbedingt im VVK kaufen! Tickets gibt es im Filmmuseum und an allen bekannten VVK-Stellen.
Für Fans von: Kino an ungewöhnlichen Orten

European Outdoor Filmtour 2014

2.7., Commerzbank-Arena, 20 Uhr, VVK: 10 €, Infos & Tickets: www.eoft.eu

Ein Abend mit jeder Menge Adrenalin und staunenden Mündern: Das jährliche Festival der besten Abenteuer- und Outdoorfilme zeigt Menschen, die unglaubliches vollbringen wie die Offwidth-Climbing-Meister Wide Boyz alias Tom Randall und Pete Whittaker. Kyle Dempster macht sich in „The Road from Karakol“ auf den Weg zu den letzten noch unbezwungenen Gipfeln Kirgisistans. Die Filme entführen Outdoor-Fans in Surfergebiete, in den Dschungel und erzeugen Hochspannnung angesichts von Wagemutigen, die sich kopfüber in Canyons stürzen. Obendrauf gibt es natürlich noch tolle Naturaufnahmen auf einer 400 qm großen Leinwand.
Für Fans von: waghalsiger Action und Natur

Open Air Kino Bad Vilbel

24.7.-6.8., Freibad, Bad Vilbel, Eintritt: 7,50 €, Programm unter: www.kultur-bad-vilbel.de

Menschen mit Decken unter den Armen, es riecht nach Popcorn und Bratwurst: Das Open-Air-Kino im Bad Vilbeler Freibad ist längst Kult. Seit 22 Jahren pilgern Kinofans in den großen Sommerferien auf die Wiese des Schwimmbades, wo sonst die Sonnenanbeter liegen, und schauen gemeinsam große und erfolgreiche Kino-Produktionen dieses Jahres. Anfang macht in diesem Jahr der Kinorenner „Fack ju Göhte“ (24.7.). Weitere Highlights: „Philomena“, „Maleficent“, „12 Years a slave“. Aber auch hier bekommst du noch unbekannte Leckerbissen zu sehen: als Preview werden die Filme „Eyjafjallajökull“ der Film mit dem unaussprechlichen Namen, und „Planet der Affen-Revolution“, gezeigt. Dazu gibt es immer noch ein Unterhaltungsprogramm mit Musik und Moderation.
Für Fans von: Familienkino mit guter Stimmung

Autokino Frankfurt Gravenbruch

Neu-Isenburg, an der B 459, Nähe Kempinski Hotel Gravenbruch, Eintritt: 7 € (bei Überlänge 8 €), Doppelticket: 12 €, Infos & Programm unter: 08151/90340 oder www.autokinos-deutschland.de

Ins Autokino fahren hat etwas schön Nostalgisches. Cola schlürfen, Popcorn essen und im eigenen Auto machen können, was man will – knutschen, reden, laut lachen, Füße aufs Lenkrad – niemanden stört’s. Auf den zwei großen Leinwänden (Maße Leinwand 1: 15×36 Meter, Leinwand 2: 24×10 Meter) laufen im Autokino Gravenbruch, dem ältesten Autokino Europas, aktuell Filme wie „Godzilla“, „Mädelsabend“ (Bundesstart: 26.6.), Edge of Tomorrow“, „Transformers“ oder „Hangover“, also eher actionreiches oder lustiges Popcorn-Kino.
Für Fans von: ungestörtem Kinoerlebnis zu Zweit

Alle Termine findet ihr im PRINZ Eventkalender.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.