11 °C So, 20. Oktober 2019 Uhr
Prinz.de  ›  Gastro  ›  Neu Entdeckt: feinfrankfurt

Neu Entdeckt: feinfrankfurt

Elke Löscher verwandelte eine klassische Trinkhalle zu einem ganz besonderen Wasserhäusschen.



© feinfrankfurt
Dank Elke Löscher steht in der Neustadt seit Ende Februar das interessanteste Wasserhäusschen, das die Stadt je gesehen hat. Nachdem Elke jahrelang an der ehemals klassischen Trinkhalle vorbeigelaufen ist, hatte sie Ende letzten Jahres endlich die Gelegenheit, diese aufzupeppen und auf eigene Weise spannend zu interpretieren.

So gibt es nun neben Dinge des täglichen Lebens, wie Eier und Toilettenrollen, auch selbstgemachten Kuchen und köstlichen Kaffee. Das klassische Biersortiment ist geblieben, andere Leckereien sind dazugekommen – darunter auch kleine Naschsachen wie Zuckertüten, grüne Krokodile, Mohrenköpfe, Puffreis und englische Chips.

Ob man für zwei Tassen Mehl oder für einen hochwertigen Schnaps vorbeischaut – das liebevoll eingerichtete Wasserhäusschen bietet genügend Sitzplätze im Freien. Die unterschiedlichen verspielten Trödel-Möbelstücke, die rund um das Wasserhäusschen stehen, laden zum Verbleiben und Abschalten ein. Hübsche Blumen zieren Tische, aber auch Sessel.

© feinfrankfurt
Ohne lange Ausschreibungen oder komplizierte Etiquetten bewegt das Wasserhäusschen die Menschen dazu, wieder miteinander zu sprechen und in Kontakt zu kommen: Gäste können entspannt vorbeischauen und erfragen, welcher leckere Kuchen heute zur Auswahl steht oder ob es noch Soja- und Hafermilch zum Kaffee gibt.

Dabei wird natürlich viel Wert auf Nachhaltigkeit und Qualität gelegt. Daher bezieht feinfrankfurt seine angebotenen Stullen aus Zeit für Brot aus dem Oederweg.

Im Winter wird es zusätzlich mehr Heissgetränke geben. Auch ein Miniatur-Adventsmarkt ist in Planung.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.