13 °C Fr, 18. Oktober 2019 Uhr
Prinz.de  ›  Musik  ›  PRINZ unterwegs: World Club Dome 2015

PRINZ unterwegs: World Club Dome 2015

Wenn in Frankfurt die Crème de la Crème der House- und Electroszene aufläuft, darf PRINZ natürlich nicht fehlen: So war der größte Club der Welt 2015!



Größer, emotionaler, abgefahrener- das war der WORLD CLUB DOME 2015! 

Gegen 17 Uhr war es am Freitag endlich so weit: Bei heißen Temperaturen öffneten sich die Tore des Stadions, tausende Fans und

© Paul J. Alicke
© Jana Stumpf
© Paul J. Alicke
tanzfreudige Besucher strömten mit ihren Hipster-Turnbeuteln und Blumenkränzen in den größten Club der Welt. Wer zu diesem Zeitpunkt noch nicht in Tanzlaune war, war es spätestens am Abend, als AVICII die Turntables auf der Mainstage zum Glühen brachte. Mit seinen Welthits „Levels“ und „Wake me up“ sorgte der schwedische DJ-Star für grandiose Stimmung und unvergessliche Gänsehautmomente – auch wenn das DJ-Pult so hoch war, dass man ihn leider kaum sehen konnte.

In diesem Jahr war Avicii aber nur ein Highlight von vielen: FAITHLESS starteten auf dem World Club Dome ihre Welt-Tournee und zum ersten Mal gab es lässige Club-Sounds bei SPACE IBIZA mit DJ-Größen wie JAMIE JONES oder JORIS VOORN, die die Massen sogar bei über 30 Grad zum Tanzen brachten. Wem das zu soft war, konnte vor der Mainstage bei OLIVER HELDENS oder STEVE AOKI abfeiern, der – wer hätte es gedacht –  wieder eine Torte im Gepäck hatte. Ein weiteres Highlight war der niederländische Top-DJ HARDWELL, der am Sonntagabend seinen einzigen Festival-Gig in Deutschland hatte.

David Guetta kann es immer noch

Wie bereits im letzten Jahr gab es einen Besucher-Rekord beim französischen DJ-Gott DAVID GUETTA, der am Sonntagabend als Closing-Act ein letztes Mal für Bomben-Stimmung sorgte und wider Erwarten weniger kommerziell auflegte, als man es von ihm kennt. Selbst mit 48 Jahren sprudelte der Weltstar der DJ-Szene noch vor Energie und ließ es sich nicht nehmen, auf das Podest zu steigen, um die tanzenden Massen zu filmen und mega Partylaune zu verbreiten. Es war fast schon rührend zu sehen, wie viel Spaß er auf der Bühne hatte – authenthischer geht’s nicht!

Clubbing hoch 3

Zum 3. Geburtstag hat sich BigCityBeats übrigens was Besonderes einfallen lassen: Mit einem Party-ICE aus Paris und einer Club-Boeing aus London konnte im schnellsten und höchsten Club der Welt gefeiert werden. Die Boeing war am Freitagabend vom Terminal 1 zugänglich, wo zusätzlich das legendäre Dorian Gray 2.0 für einen Abend wieder seine Türen öffnete. Leider gab es zu Beginn immer wieder technische Probleme, sodass die Musik ausfiel. Außerdem hatte man den Eindruck, dass das breit gemischte Publikum nicht so recht wusste, wie es miteinander umgehen sollte. Es dauerte eine Weile, bis Stimmung aufkam, es war aber trotzdem ein einmaliges Erlebnis mit coolen Beats und tollem Ausblick auf den Flughafen!

 

World Club Dome 2016

Wer jetzt nicht mehr bis zum offiziellen Ticketverkauf warten kann, kann sich noch bis Freitag, 12. Juni Early-Bird-Tickets sichern! Der größte Club der Welt ist nächstes Jahr vom 27. bis 29. Mai 2016 für euch geöffnet!

Normal
0

21

false
false
false

DE
JA
X-NONE

/* Style Definitions */
table.MsoNormalTable
{mso-style-name:“Normale Tabelle“;
mso-tstyle-rowband-size:0;
mso-tstyle-colband-size:0;
mso-style-noshow:yes;
mso-style-priority:99;
mso-style-parent:““;
mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
mso-para-margin:0cm;
mso-para-margin-bottom:.0001pt;
mso-pagination:widow-orphan;
font-size:12.0pt;
font-family:Cambria;
mso-ascii-font-family:Cambria;
mso-ascii-theme-font:minor-latin;
mso-hansi-font-family:Cambria;
mso-hansi-theme-font:minor-latin;}


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.