WELTLADEN BORNHEIM
Bornheim, Berger Str. 133, Tel. 493 01 01, Mo-Fr 10-19, Sa 10-18 Uhr
Hier findet man einen bunten Mix aus Fair Trade-Produkten wie Biowein, Reis oder Tee. Den Großteil des Angebots stellen allerdings Handwerkswaren aus Dritte-Welt-Ländern. Schmuck, Korbwaren, Geschenkartikel, recyceltes Blechspielzeug aus Madagaskar oder Papier aus echtem Elefantendung – alles wurde von Kleinproduzenten oder Bauern hergestellt, die durch den garantierten Mindestlohn eine Existenzgrundlage geboten bekommen. Das Personal ist freundlich und gibt bereitwillig Auskunft über Projekte und Hintergründe des Ladens. Eine tolle Idee ist außerdem der „Mainkaffee“, der hier gekauft werden kann. Dabei handelt es sich um eine einzigartige Biobohnenmischung, die nur in ausgewählten Geschäften der Stadt erhältlich ist.

AMERICAN APPAREL
City, Kaiserstr. 23,Tel. 24 40 49 95, Mo-Sa 10.30-19-30 Uhr
Das Label mit den knalligen Farben – die Produktpalette reicht von T-Shirts über Hosen, Pullis und Schals – ist bekannt für seine etwas andere Betriebspolitik. Nicht direkt Fair Trade, aber mindestens genauso sinnvoll lässt American Apparel unter humanen Bedingungen produzieren. American Apparel hat erkannt, dass nur zufriedene Arbeiter gute Arbeiter sind. So wird ihnen in den Fabriken mehr als das Doppelte des U.S.-Mindesteinkommens gezahlt, sie haben garantierte Vollbeschäftigung in einem Sektor, der noch immer sehr von Saisonarbeit beherrscht wird, eine Krankenversicherung und es gibt Massagen am Arbeitsplatz. Viele der Beschäftigten haben einen Migrationshintergrund. Außerdem setzt sich der Konzern auch für die Straffreiheit illegaler Einwanderer ein.